weather-image
20°

Vinnhorst kommt / Emmerthal – Obernkirchen

Laute Töne beim VfL II

Hameln-Pyrmont. Der VfL Hameln II hat sich in der Handball-Landesliga viel vorgenommen. Am Sonntag wollen die VfLer in der Halle Nord auch gegen Spitzenreiter TuS Vinnhorst die Punkte Mitnehmen.

veröffentlicht am 15.04.2016 um 17:56 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:26 Uhr

270_008_7859318_sp233_1604_D_Wick_nls.jpg

Für Daniel Wick und Hanns Bäkmann, das Trainerduo des Handball-Landesligisten VfL Hameln II, ist Bescheidenheit vor dem Auftritt gegen Tabellenführer TuS Vinnhorst (So., 15 Uhr) keine Zier. „Wir sind zu Hause eine Macht und wollen die Punkte behalten“, tönte das VfL-Duo lautstark im Vorfeld der Begegnung. 16:4 Punkte fuhren die VfLer bislang in der Halle Nord ein. Doch am letzten Spieltag reichte es auswärts beim Schlusslicht Börde Handball II nur zu einem 24:24. Eine Steigerung ist also für Daniel Maczka und Co. Pflicht, wenn die 21:30-Hinspielpleite gegen Vinnhorst tatsächlich abgehakt werden soll.

Endlich wieder Handball in Emmerthal. Nach sechs Wochen ohne Heimspiel soll mal wieder ein Sieg gefeiert werden. Als Punktelieferant reist (So., 17 Uhr) der MTV Obernkirchen an. Doch Vorsicht, die Gäste stehen voll im Abstiegskampf. Und sie bringen mit Ernestas Vaicys einen der besten Torschützen der Liga mit. Der soll bekanntlich auf der Emmerthaler Wunschliste für die kommende Saison ganz weit oben stehen.

Drei Spiele warten noch auf die Landesliga-Handballerinnen des MTV Rohrsen II. Wenn heute (19.30 Uhr) die Partie beim TuS Empelde angepfiffen wird, weiß Trainer Steffen Rasch, was seine Spielerinnen dort erwartet. Ein unangenehmer Gegner, der mit 17:21 Punkten bislang zwar die Handball-Welt in der 5. Liga nicht einriss, aber dem MTV mit einen 25:24-Hinspielsieg überraschte. Noch einmal will Rasch dem TuS das Feld nicht überlassen: „Wir wollen uns revanchieren.“ Nach einem Heimspiel gegen Spitzenreiter Badenstedt II wird am letzten Spieltag bei DJK Hildesheim der Schlusspunkt gesetzt.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?