weather-image
×

Handball-Nachwuchs aus Emmerthal, Hessisch Oldendorf und Rohrsen überzeugt in der Relegation

Landesliga, wir kommen!

Hameln-Pyrmont. Jubelstimmung bei den C-Mädchen der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf. Mit einem 20:18-Heimsieg gegen TuS Empelde spielte sich die Mannschaft von Trainer Jürgen Huch am letzten Spieltag der Relegation erstmals in die Landesliga.

veröffentlicht am 26.05.2014 um 10:22 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:16 Uhr

Klaus Frye

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Die Partie hatten die HO-Mädels immer gut im Griff. Dazu hielten die starken Torhüterinnen Celine Junker und Kim Doan, die Cotrainer Frank Kirchmann optimal für die Aufstiegsrunde vorbereitet hatte, Empelde stets auf Distanz. Im Angriff machten die Torschützinnen Larissa Krohne (5), Jana Hanke (4), Emilia Amthor (3), Lucie Albrecht (3), Fenia Senft (3) und Merle Schimanke (2) den Sieg perfekt.

Die C-Mädchen der TSG Emmerthal beendet die Relegation ungeschlagen. Im letzten Spiel gab es für das Team von Trainerin Nina Griese, die auf die angeschlagene Torjägerin Wienke verzichten musste, ein 24:24 (13:11) gegen die JSG Garmissen. Die Liste der TSG-Torschützinnen war lang: Lioba Eichmann (6), Michelle Thormann (6), Lena Borges (6), Lena Zimmermann (2), Viviane Depping, Melissa Loth, Amelie Dahm und Paula de Groot (alle 1) trafen.

Für die Landesliga qualifizierten sich auch Emmerthals C-Junioren. Der Mannschaft von Trainer Volker Brodhage reichte der 30:26 (14:15)-Sieg gegen die JSG Münden/Volkmarshausen zum zweiten Platz und zur Teilnahme an der Relegation für die zur kommenden Spielzeit neugeschaffene Oberliga. Paul Kolb (14) und Jan-Philip Warnke (12) schossen die TSG fast im Alleingang zum Sieg.

Emmerthals C-Jungen lösten ebenfalls das Landesliga-Ticket. rhs

Weiter in der Oberliga werden die A-Juniorinnen des MTV Rohrsen spielen, denn die behaupteten sich in der Relegation ohne Punktverlust. Dem 22:11-Auftaktsieg gegen Rhumetal folgten ebenso klare Erfolge gegen Altwarmbüchen (22:16) und gegen Wittingen (22:16). Für die A-Junioren der TSG Emmerthal endete der Oberligatraum jedoch schon nach den Niederlagen gegen SF Söhre (13:19), JSG Nordschaumburg (10:17) und HSG Osterode (9:20). Der Sieg gegen Heidmark (14:11) war zu wenig, um in die zweite Runde einzuziehen. Den zweiten Oberliga-Anlauf müssen aber Emmerthals B-Mädchen als Dritte der Vorrunde nehmen. Die Tore gegen Altwarmbüchen (7:11), Wittingen (10:7) und Weyhausen (6:17) warfen Janas Brodhage (7), Nadine Thormann (7), Fiona Latzel (4), Kamba Ngangu (2), Lena Willmer (2) und Cora Sievers (1).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt