weather-image

HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf 32:32 bei Anderten II / Pleiten für Emmerthal und Aerzen

Kruse zufrieden: Söhlke rettet Auswärtspunkt

Handball (kf). Für eine Auswärtsüberraschung in der Landesliga sorgte Aufsteiger HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf mit einem 32:32 (17:18) beim TSV Anderten II. Der startete mit viel Elan und führte mit 9:5. Nach einer Auszeit startete die HSG zur Aufholjagd. Mit dem 12:12 gelang erstmals der Ausgleich. Nach dem Wechsel enteilten die Gastgeber erneut auf 25:22. Die Oldendorfer hielten gegen, Jürgen Rotmann glich zum 25:25 aus. Danach blieb die Partie bis zum Abpfiff hart umkämpft. Starker Rückhalt war Torhüter Florian Söhlke, der drei Siebenmeter meisterte und die HSG mit tollen Paraden im Spiel hielt. Als Torschützen zeichneten sich Owczarski (9/7), Krettek (7), Rotmann (5), Evert (4), Mittmann (2), Peters (2), Weidemann, Heppner und Schuster aus.

veröffentlicht am 01.11.2010 um 16:21 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 11:41 Uhr

Jens Kruse  nls


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt