weather-image
15°
×

Montag Saisonstart beim VfL Hameln

Koß bangt! Noch kein Ersatz für Pille gefunden

Handball (jko). Für den Oberligisten VfL Hameln neigt sich die Sommerpause dem Ende zu. Am Montag um 20 Uhr bittet Trainer Sönke Koß seine Schützlinge zum ersten Training in die Rattenfänger-Halle. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Kader nur geringfügig verändert. Für den ausgeschiedenen Torwart Andreas Kinne wurde Tim Heisterhagen von der HSG Fuhlen/Hess. Oldendorf als zweiter Keeper hinter Frank Rosenthal verpflichtet.

veröffentlicht am 14.07.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:21 Uhr

Als dritter Schlussmann rückt noch der Ex-A-Jugendliche Daniel Kaiser ins Aufgebot. „Mir war wichtig, dass wir mit drei Torhütern in die Saison gehen“, sagt Koß. Ebenfalls aus der A-Jugend kommen Kevin Hertel (Rückraum), Nils Colussi (Kreis) und Harald Scherer (Linksaußen) hinzu und wollen versuchen, den Sprung in die 4. Liga zu schaffen. Kein Ersatz wurde bislang für den verletzten Torjäger Jannis Pille gefunden, der mit einem Kreuzbandriss noch einige Zeit ausfällt. Manager Ralph Krone ist aber guter Dinge, für den linken Rückraum noch eine Ergänzung zu bekommen.

„Wir haben vielversprechende Gespräche geführt und werden uns den einen oder anderen im Probetraining noch anschauen“, berichtet der 45-Jährige, der möglichst nicht das Risiko eingehen möchte, „nur mit Thorben Kanngießer allein auf dieser wichtigen Position in die Saison zu gehen.“ Unter diesen Voraussetzungen dürfte es sicher schwer werden, den dritten Platz des Vorjahres zu toppen. „Wir wollen aber trotzdem wieder oben mitspielen und in der Vorbereitung die Basis für eine erfolgreiche Saison legen“, sagte Trainer Koß und machte deutlich, dass die acht Wochen bis zum Saisonstart am 8. September gegen den Lehrter SV für seine Truppe kein Zuckerschlecken werden.

Für die ersten Wochen hat der 35-Jährige seinen Spielern verordnet, „immer die Laufschuhe mit dabei zu haben“, was auf das „beliebte“ Konditions- und Ausdauertraining hindeutet. „Das muss einfach sein. Wir werden aber auch in der Anfangsphase immer mal wieder den Ball in die Hand nehmen“, gibt der Übungsleiter einen Einblick und hat für die intensive Vorbereitung einen Mix aus konditionellem Grundlagentraining, Koordination, aber auch Technik- und Taktikschulung sowie Spielformen ausgetüftelt. Das erste Testspiel steigt am 4. August in Afferde gegen den Drittligisten HSV Hannover. Danach geht es dann mit Training in der Woche und Spielen am Wochenende weiter. Für Abwechslung soll die Teilnahme am Beachhandball-Turnier vom 10. bis 12. August in Cuxhaven sorgen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige