weather-image
25°
Rohrsens Frauen beim Tabellenletzten

Kohnke-Zander hofft auf ihren ersten Einsatz

Handball (kf). Einmal Embsen hin und zurück – der Preis spielt keine Rolle. Die Oberliga-Frauen des MTV Rohrsen wollen am Sonntag (Anpfiff ist um 16 Uhr) aus der Nordheide lediglich zwei Punkte mitnehmen. Schließlich sollen sich die 360 Kilometer auf Autobahn und Landstraße auch lohnen. „Beim Schlusslicht können wir uns nur selbst schlagen“, sagte Trainer Michael Hensel trotz einiger Probleme. Neben Nina Griese (Rückenprobleme) stehen auch die grippekranken Melanie Danger, Anja Basteck und Kathleen Goldberg auf der Ausfallliste. „Ich hoffe, dass die nicht noch länger wird“, zeigte sich Hensel gestern noch skeptisch. Doch er konnte auch eine gute Nachricht weitergeben. Janika Kohnke-Zander hofft nach ihrem Kreuzbandriss auf ihren Einsatz, den ersten in dieser Saison. Rohrsens Fanbus fährt um 12 Uhr ab Vereinsheim.

veröffentlicht am 10.02.2012 um 17:17 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:21 Uhr

Janika Kohnke-Zander (re.) tröstet Vanessa Stöber.  Foto: nls
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare