weather-image
×

19:26 – auch Abel kann Rohrsens Drittliga-Pleite gegen Minden nicht verhindern

Keine Wende mit „der guten Ute“

Hameln. Der „Hallo wach“-Effekt kam einfach viel zu spät, denn den hauchte Trainer Mike Bezdicek bei der 19:26-Heimpleite gegen den HSV Minden-Nord seinen Spielerinnen erst in der Halbzeit ein. Da war das Spiel aber längst schon entschieden, Rohrsens Damen lagen im Drittliga-Duell mit 7:17 im Hintertreffen.

veröffentlicht am 06.10.2013 um 16:55 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 15:41 Uhr

Autor:

„Handball, leicht gemacht“ hieß von Beginn an für die Damen aus Mindens Norden. Rohrsens Fehlwurf-Serie nutzten die Spielerinnen von Trainer Stephan Kleine immer wieder zu erfolgreichen Kontern. Besser wurde es beim MTV erst nach der Pause, als Bezdicek seine Abwehr auf eine deutlich variablere 4:2-Formation umstellte und mit Ute Abel verstärkt Erfahrung pur aufs Spielfeld schickte. Mit der neuen Deckungsvariante konnte sich der Tabellenzweite nur schwer anfreunden. Und die inzwischen 47-jährige Ex-Bundesligaspielerin, die unter ihrem Mädchennamen Topp vier Jahre für den Buxtehuder SV von 1988 bis 1992 auf Torjagd ging, spielt in der Abwehr und auch im Angriff immer noch einen souveränen Part. „Die gute Ute“, die in Buxtehude zu 60 Erstligaeinsätzen kam, hat von ihrem Können kaum etwas verlernt. Weder in der Abwehr, noch im Angriff. Doch für Rohrsens ganz großen Wurf reichte es in der zweiten Halbzeit auch mit Ute Abel nicht mehr zur erhofften Wende.

Vor allem die Fehlwurf-Quote blieb einfach miserabel. Rohrsens Damen fanden gegen die überragende Gästetorhüterin Florence Niemann weiterhin kein geeignetes Mittel. Im Gegenteil, die krönten die junge Dame im HSV-Tor mit ihrer Wurfschwäche zur „Königin im Hohen Feld“. MTV-Cotrainer Christian Bierstedt brachte die 60 Minuten nach dem Abpfiff treffend auf den Punkt: „Wenn die Zahl der Fehlwürfe zählen würden, hätten wir das Spiel klar gewonnen.“

Rohrsen: Michaela Schostag, Traege – Abel (1), Feist, Huch (3), C. Bormann (3), Tyce, K. Bormann, Stöber, Peyerl, Manuela Schostag (4), Griese (8/2)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt