weather-image
28°
×

Rohrsen spielt morgen bei Union / Kirsten Bormann zurück im Kader

Keine Kaffeefahrt nach Halle

Handball (ro). Trainer Michael Hensel weiß, dass der Klassenerhalt in der 3. Liga für seine Mannschaft nicht mehr zu packen ist. Dennoch soll das Ausfahrtsspiel des MTV Rohrsen am Sonntag (16 Uhr) bei Union Halle 92 nicht zu einer lockeren Kaffeefahrt werden. „Wir können jetzt völlig unbeschwert und locker aufspielen“, gab Hensel seinen Spielerinnen schon nach dem Abschlusstraining mit auf den Weg.

veröffentlicht am 01.04.2011 um 21:39 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:21 Uhr

Auch bei Union, wo man vor dem Saisonstart noch vom Aufstieg in die zweite Liga träumte, haben sich alle Aufstiegshoffnungen in Luft aufgelöst. Vier Spieltage vor dem Finale rangiert das Team aus Westfalen mit sechs Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Blomberg II nur noch im Niemandsland der Tabelle.

Trotz der Negativ-Serie von 1:17 Punkten aus den letzten neun Spielen gibt es im Rohrsen auch wieder einmal Positives zu berichten. So ist Kirsten Bormann nach ihrem Bänderriss wieder in den Kader zurückgekehrt. Wegen Abistress und Trainingsrückstand dürfte es am Sonntag aber nur zu einem Kurzeinsatz reichen. In das Training ist nach ihrer Kreuzbandriss-Operation auch Christin Bormann eingestiegen. An ihren Einsatz denkt Hensel aber noch nicht: „Sie wird erst in der kommenden Saison wieder auflaufen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige