weather-image
13°

Rohrsen lässt in Hessisch Oldendorf nichts anbrennen

Kein „Kamikaze“ – aber trotzdem 29 Gegentore

HAMELN-PYRMONT. Es wurde zwar nicht ganz so deutlich wie im fast schon legendären Hinspiel (33:14), aber immer noch deutlich genug. Auch im wohl vorläufig letzten Derby der Handball-Oberliga bekamen die Frauen von Schlusslicht Hessisch Oldendorf erwartungsgemäß kein Bein auf die Erde und unterlagen dem MTV Rohrsen mit 19:29 (6:15).

veröffentlicht am 03.03.2019 um 12:30 Uhr

Laura Tirschler (re.) verfolgt Celina Männich (MTV). Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hätte das Team um die Toptorschützin Carina Neumann (9) nach der Pause aber nicht die nötige Konsequenz im Angriff ein wenig schleifen lassen, es hätte für HO-Handball abermals noch wesentlich schlimmer enden können. Sah auch Coach Carem Griese so. „Insgesamt zehn Fahrkarten sind zu viel. So viele vergebene Chancen verzeihen uns andere Gegner nicht. Ansonsten bin ich aber sehr zufrieden“, überwog bei ihm aber letztlich die Freude über den Derbysieg und den Sprung auf Platz drei. Sein Pendant Frank Käber hatte diesmal zwar auf seine „Kamikaze-Taktik“ aus dem Hinspiel verzichtet, sparte bei seiner Analyse aber nicht mit Selbstironie: „Wir haben trotzdem in der ersten Halbzeit zehn Tore durch Tempogegenstöße bekommen, obwohl eine Torhüterin im Tor stand“. Als der MTV Rohrsen dann im zweiten Durchgang in den Verwaltungsmodus umschaltete, die klare Niederlage aber längst besiegelt war, dachte der HO-Coach erneut schon ein wenig an die Zukunft und gab den Nachwuchstalenten Felia Sempf und Andela Tomic weitere Einsatzzeiten. Das dürfte nun bei der sich dem Ende zuneigenden Abschiedstour durch die Oberliga noch häufiger vorkommen.ro/awa

Information

HO-Handball: Yvonne Jilg, Stephanie Queren – Lisa Huch (5/4), Sophia Nagel (4), Laura Tirschler (3), Anna Völkel (3), Lucie Albrecht (2), Katherina-Charlotte Lampe (1), Maren Wiebusch (1).

MTV Rohrsen: Vanessa Beier, Jenny Schäfer – Carina Neumann (9/3), Lena Körner (5), Celina Männich (4), Carina Wolf (4/3), Paula Abel (4), Victoria Pook (2), Nele Biester (1



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt