weather-image

HF Springe kassieren im letzten Spiel der Jahres ihre höchste Saisonniederlage – 24:35 in Beckdorf

Kein Herz, kein Mut, keine Punkte

Handball (jab). Drittligist HF Springe hat auch sein letztes Auswärtsspiel des Jahres nicht gewonnen. Genau genommen waren sie beim SV Beckdorf vom ersten Punkt in der Fremde so weit entfernt wie die deutsche Nationalmannschaft derzeit von der Weltspitze: Mit 24:35 (13:17) kamen die Springer unter die Räder – es war die höchste Niederlage der Saison. „Nach diesem Spiel hat hoffentlich jeder erkannt, dass man über nichts anderes als den Klassenerhalt reden muss“, sagt Springes Trainer Holger Schneider. Nur drei Punkte Vorsprung hat seine Mannschaft auf den ersten Abstiegsplatz.

veröffentlicht am 17.12.2012 um 00:02 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:21 Uhr

270_008_6053281_spo_hfwww_2_.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt