weather-image
22°

Klare Niederlagen für HF Aerzen und MTV Rohrsen

Kein Dampf im Rückraum

Aerzen/Rohrsen. Zwei Spiele – null Punkte. In der WSL-Oberliga der Männer blieben HF Aerzen und der MTV Rohrsen diesmal ohne Fortune.

veröffentlicht am 03.03.2013 um 18:12 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 19:21 Uhr

270_008_6233959_270_008_6233706_sp209_0403_5sp.jpg

Nur eine Halbzeit konnten die Handballfreunde gegen Obernkirchen davon träumen, den überraschenden Hinspielsieg zu wiederholen. Doch daraus wurde nichts. Am Ende mussten sich die Aerzener dem Tabellenzweiten mit 24:33 (14:15) klar geschlagen geben. Bei Aerzen kam diesmal einfach zu wenig aus dem Rückraum. Kein Wunder, denn hier fehlten gleich fünf Leistungsträger, was sich nicht kompensieren ließ. So sah es auch Trainer Andrej Antonowich, der sich von der Partie eigentlich mehr versprochen hatte. Aerzen begann sehr selbstbewusst und führte lange Zeit sogar. Doch Obernkirchens Trainerfuchs Peter Eddelbüttel blieben die Schwächen der Hummetaler nicht verborgen. Davon profitierte vor allem sein überragender Spielmacher Ernestas Vaicys. Der Torjäger aus Litauen überwand immer wieder die Aerzener Abwehr. Dreizehnmal schlugen seine „Geschosse“ im Gehäuse ein. Zu allem Überfluss musste Aerzens bester Torschütze Peter Schulz eine Viertelstunde vor Schluss wegen „Nachhakens“ noch frühzeitig zum Duschen. Peter Schulz (5), Arne Steinkühler, Sebastian Steup, Clifford Burridge (je 4), Arne Schäferbarthold (3), Benjamin Bauer (2), Hendrik Begemann und Bastian Schön (je 1) trafen für Aerzen. Der MTV Rohrsen zeigte diesmal im Angriff nur wenig Zielstrebigkeit und musste sich so fast zwangsläufig dem SV Alfeld II mit 19:26 beugen. Ein Rückschlag im Rennen um die Relegationsplätze. Zwar ist der MTV noch Dritter, sollte sich aber weitere Ausrutscher verkneifen. „Das war gar nichts, außer Robert Drechsler im Tor erreichte diesmal keiner Normalform“, musste Trainer Jörn Hänning enttäuscht erkennen. Wenigstens Jannis Ricke (5), Jonas Niemann (5) sowie Stefan Kunze (3) konnten die Alfelder Deckung ein wenig in Verlegenheit bringen. rhs/ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?