weather-image

Keeper Kovacs ersetzt VfL-„Urgestein“ Rosenthal

Hameln. In Hameln gibt es kurz vor dem Saisonende eine echte Überraschung! Die VfL-Verantwortlichen präsentierten heute Abend einen neuen Torhüter.

veröffentlicht am 02.06.2016 um 20:58 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:10 Uhr

270_0900_676_sp543_0306.jpg

Hameln. In Hameln gibt es kurz vor dem Saisonende eine echte Überraschung! Die VfL-Verantwortlichen präsentierten heute Abend einen neuen Torhüter. In der kommenden Spielzeit wird Zsolt Kovacs, der in der laufenden Spielzeit bei der TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck agierte, die Sohl-Sieben verstärken. Am Ende schaffte der 24-Jährige den Klassenerhalt mit dem westfälischen Oberligisten nicht. Das war auch der Grund, dass sich Kovacs nach einem neuen Verein umsuchte. „Der Kontakt kam über einen ehemaligen Spieler von uns zustande. Wir sind sehr froh, dass er sich letztendlich für uns entschieden hat. Von seiner Qualität sind wir absolut überzeugt. Auch menschlich wird er super in die Truppe passen“, erklärte Frank Rosenthal aus dem VfL-Management. Mit der Personalie steht auch fest, dass das neue Torhüter-Duo für die Spielzeit 2016/17 Kovacs und Tim Heisterhagen heißen wird. Auch Nachwuchskeeper André Hübner wird in den Oberliga-Kader aufgenommen. „Der VfL ist eine super Truppe. Ich wurde von Anfang an von der Mannschaft sehr gut aufgenommen. Es herrscht einfach eine positive Stimmung“, erklärt Hamelns Neuzugang Kovacs.

Rosenthal, der in der laufenden Saison noch zwischen den Pfosten steht, wird den Hamelnern weiterhin als „Stand-By-Spieler“ zur Verfügung stehen. „Für mich ist der Aufwand im Moment einfach zu groß. Jetzt ist es an der Zeit, dass ich mehr mit meiner Familie mache. Ich kann jetzt aber ruhigen Gewissens den Schritt gehen“, erläutert Rosenthal seine Beweggründe. Doch Hamelns Keeper bleibt dem Team weiter erhalten und wird sich in Zukunft um die Torhüter kümmern. „Der Kontakt mit der Mannschaft bleibt“, berichtet Rosenthal. Auch Hamelns Trainer Henning Sohl freut sich über den neuen Keeper: „Zsolt ist ein extrem starker Torhüter. Er ist sehr schnell und dynamisch“, verrät Sohl. Damit haben die „Rattenfänger“ den Verjüngungsprozess weiter forciert. „Unser Ziel war es ja, aus einer relativ erfahrenen Mannschaft ein junges Team zu formen. Damit ist uns jetzt der nächste Schritt gelungen. Wir haben den Umbruch gut geschafft. Und auch sportlich haben wir damit Erfolg gehabt“, erläutert Hamelns Coach und kündigt die mittelfristige Suche nach einem Nachfolger von Oliver Glatz an: „Damit ist die Personalplanung für die nächste Saison abgeschlossen. Wir begeben uns allerdings noch auf die Suche von einem Linkshänder, der ihn dann irgendwann ersetzen kann.“ awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt