weather-image
12°
×

Hamelner B-Junioren nach 25:21 gegen Söhre Tabellenführer / Jugendhandball

Jürgens hält die Punkte fest

Hameln. Durch einen 25:21 (11:10)-Sieg im Spitzenspiel gegen Söhre übernahmen die B-Junioren des VfL Hameln nach dem dritten Spieltag die Tabellenführung in der Handball-Verbandsliga. Der Kampf stand lange auf des Messers Schneide, bevor sich zum Schluss das reifere Spiel der Gastgeber durchsetzte. „Wir haben uns lange schwergetan, doch letztlich hat sich unsere Qualität durchgesetzt“, freute sich Trainer Marc Siegesmund. Nach dem Seitenwechsel ging es bis zum 16:16 eng zu. Dann zog der VfL auf 22:17 davon und ließ sich danach nicht mehr aus dem Konzept bringen. Zu verdanken hatte der neue Spitzenreiter den Sieg seinem überragenden Keeper Cedric Jürgens. Die Tore für den VfL erzielten Noah Wissel (9/2), Merlin Otto (6), Janne Siegesmund (4), Ole Ellermeier, Luca Laase (beide 2), Nils Schneider und Nils Ertel.

veröffentlicht am 25.01.2016 um 14:18 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:44 Uhr

Ein schönes Gefühl hatten auch die A-Junioren des VfL Hameln, denn denen gelang in der Verbandsliga gegen die HSG Osnabrück endlich der erste Saisonsieg. Und der fiel mit 41:29 (23:13) auch gleich echt deutlich aus. Bis zum 5:6 hielt Osnabrück mit, dann spielten die VfLer den Sieg locker heraus. „Mit viel Zug im Angriff“, lobte Trainer Siegesmund, der Jonas Schneider (11/4) und Leo Kiso (5) eine starke Leistung bescheinigte. Weiter auf der Torschützenliste standen Dominik Schierholz (13), Enrico Amthor (4), Janis Dohme (3), Jan Marten Hartmann-Kretschmer (2), Nils Ertel (2) und Max Winter (1).

In der Landesliga revanchierte sich die C-Jugend des VfL Hameln mit einem 28:23 (14:8)-Sieg gegen Rosdorf-Grone für die 30:32-Niederlage im Hinspiel. Für Trainer Jannik Henke war Rami Badawi (6) in der Abwehr und Angriff der überragende Spieler. Torgefährlich zeigten sich auch Joel Höger (7), Hagen Bente (5) und Thorge Abel (4).

In der Oberliga zeigten die A-Juniorinnen des MTV Rohrsen gegen Spitzenreiter Baden-stedt trotz der 22:30 (7:14)-Niederlage eine ansprechende Vorstellung. „Wir haben uns gut verkauft“, stellte Trainer Oliver Duus fest. Tore: Viktoria Pook (8), Elena Duven (5), Finja Krone (3), Celin Niemeyer (2), Paula Abel (2), Tara Wissmann (1) und Jüliet Yasaroglu (1). Die starke Leistung der B-Mädchen der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf in der Verbandsliga wurde nicht belohnt. Bei der HSG Badenstedt gab es eine 31:32 (15:17)-Niederlage. Besser machten es in der Landesliga die B-Juniorinnen der TSG Emmerthal. Die landeten einen 32:29 (15:12)-Überraschungssieg gegen die HSV Nordstars. Fiona Wienke (13/5), Jenny Lönneker (7) und Lena Lönneker (6) legten den Grundstein zum Erfolg.rhs/kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt