weather-image
Erster Neuzugang für MTV Rohrsen: Beate Weber kommt aus Hildesheim

Jetzt hat „Bezze“ eine Kreisläuferin

Rohrsen. Das wurde ja auch langsam Zeit: Nach zwei Jahren hat der Handball-Drittligist MTV Rohrsen mit Beate Weber nun endlich eine Nachfolgerin für Kreisläuferin Nevena Orsulic, die den Verein nach dem Abstieg in die Oberliga im Mai 2011 verlassen hat, gefunden. Mit Weber, die in der vergangenen Landesliga-Saison für den DJK Blau-Weiß Hildesheim in 18 Spielen 69 Tore warf, steht somit der erste Neuzugang für die neue Saison fest.

veröffentlicht am 15.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 18:16 Uhr

270_008_6412428_sp106_1506_4sp.jpg
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

Die Position am Kreis war bisher Rohrsens größte Baustelle. Weil es im MTV-Kader keine gelernte Kreisläuferin gab, musste Rohrsens Coach Mike Bezdicek improvisieren. Nina Griese, Katharine Tyce und Inga Symann, die ihre Handball-Karriere beenden wird, mussten in den sauren Apfel beißen und am Kreis aushelfen. Doch die Zeit des Improvisierens ist nun vorbei, denn mit der noch 25 Jahren alten Beate Weber (sie feiert nächsten Mittwoch ihren 26. Geburtstag) hat Rohrsen jetzt eine Spielerin geholt, die als Kreisläuferin bereits Drittligaerfahrung mitbringt.

Schon bei Rohrsens Ex-Coach Michael Hensel stand der Name der „gefühlt“ 1,70 Meter großen Kreisläuferin („Ich bin ein Kämpfertyp – wie mein Vorbild Christian Schwarzer“) auf dem Wunschzettel. Doch damals scheiterte der Transfer noch an der Entfernung zwischen ihrem Wohnort Hildesheim und Hameln. Hin und zurück sind es ziemlich genau 100 Kilometer. Die Strecke mehrmals pro Woche alleine zum Training zu fahren, „war mir damals zu weit, aber jetzt kann ich ja mit Lisa Huch und Christin Bormann, die beide in Hildesheim studieren, ja eine Fahrgemeinschaft bilden“, sagt Weber, die seit ihrem neunten Lebensjahr Handball spielt – und sehr erfolgreich. Mit der Hildesheimer A-Jugend wurde Weber 2006 Niedersachsenmeister und Norddeutscher Vizemeister, mit den Eintracht-Damen stieg sie 2010 als Niedersachsenmeister in die 3. Liga auf. Bei ihrem neuen Klub MTV Rohrsen will Weber, die übrigens auch eine gute Fußballerin ist und ab und zu für die Frauen von BW Hildesheim kickt, in der 3. Liga an ihren neuen Aufgaben wachsen: „Von Mike Bezdicek als Trainer kann ich bestimmt viel lernen, weil er als ehemaliger Nationalspieler selbst ein Klasse-Kreisläufer war.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt