weather-image
×

Handball-Verbandsligist HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf reist zur HSG Heidmark

In der „Höhle des Löwen“

Hessisch Oldendorf. Trainer Carem Griese ist sich sicher: Die Fahrt in die Lüneburger Heide wird für die Verbandsliga-Handballer der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf am Samstag (19.30 Uhr) kein munterer Betriebsausflug. Im Gegenteil, in der Dorfmarker Sporthalle wartet mit der HSG Heidmark ein heimstarker Gegner, eine enge Halle und eine Zuschauerkulisse, bei der die Emotionen schnell überschäumen. Griese rechnet mit einem heißen Duell in der „Höhle des Löwen“: „Da erwarten uns mindestens 250 bis 300 handballverrückte Fans, die die kleine Halle ganz schnell zum Kochen bringen können.“

veröffentlicht am 13.11.2014 um 16:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

Und die „Heidjer“ schicken keine junge Truppe aufs Parkett, sondern eine spielstarke Mannschaft mit erfahrenen Routiniers. Deshalb laufen die Planungen von Trainer Griese auch entsprechend an: „Da müssen wir vor allem mit Köpfchen spielen.“ Das wird aber nicht ganz einfach, denn Griese muss einige Umstellungen vornehmen. Probleme bereitet weiterhin die Torwartfrage. Oliver Kroh muss aus gesundheitlichen Gründen weiter passen und Florian Söhlke hat seine Sperre noch nicht abgesessen. So wird diesmal Deniz Özen aus der Zweiten mit in die Heide fahren. Aber auch seine Stammformation um Torjäger Kieren Wedemeyer muss der Trainer umstellen. Mit Jan-Torben und Sascha fallen gleich zwei „Weidemänner“ aus, und ob Johannes Bauer mitmischen kann, war gestern noch ungewiss. Die Marschroute wird dennoch ähnlich sein wie zuletzt beim Heimerfolg gegen Liebenau. Hohes Tempo und vor allem deutlich weniger Fehler als im letzten Heimspiel machen. „Dann könnte es funktionieren“, hofft Griese.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt