weather-image
Handball: Erster Neuzugang beim Oberligisten VfL Hameln

Hylmar holt Willmer

HAMELN. Er ist 18 Jahre jung, talentiert und gehörte vergangene Saison zum erweiterten Drittliga-Kader der HF Springe: Luca Willmer ist der erste Neuzugang beim Oberligisten VfL Hameln.

veröffentlicht am 10.07.2018 um 11:28 Uhr
aktualisiert am 10.07.2018 um 12:20 Uhr

VfL-Trainer Sven Hylmar mit Neuzugang Luca Willmer. Foto: privat
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Oberliga-Handballer des VfL Hameln sind in die Saisonvorbereitung gestartet – mit Sven Hylmar als neuen Trainer und einem weiteren Neuzugang: Luca Willmer. Der 18-Jährige, der auch zum erweiterten Drittliga-Kader der inzwischen vom Spielbetrieb abgemeldeten Handballfreunde Springe gehörte, wurde vergangene Saison mit der A-Jugend der HSG Deister-Süntel Verbandsliga-Meister.

Vor vier Jahren spielte Willmer noch mit der B-Jugend der TuSpo Bad Münder in der Regionsliga, der untersten Spielklasse im Handball. Sein Talent wurde von Springes Jugend-Koordinator Christian Ellmers entdeckt, der Willmers vor drei Jahren in den Oberliga-Kader der B-Jugend holte. Dort wurde Springes Ex-Coach Oleg Kuleshov, der nach dem Drittliga-Aus der Handballfreunde bei Russlands Traditionsverein SKIF Krasnodar inzwischen einen neuen Trainerjob hat, auf den lernwilligen Youngster aufmerksam. Seit Oktober 2016 trainierte Willmer in Springe unter Kuleshov und gehörte zum erweiterten Drittliga-Kader der Handballfreunde. Dass er vier- bis fünfmal pro Woche hart trainierte, aber bei den Punktspielen in der 3. Liga kaum zum Einsatz kam, machte ihm offenbar nichts aus: „Es bringt mich weiter, mit diesen Leuten zu trainieren. Ich kriege eigentlich von allen Tipps“, sagte der Eimbeckhäuser gegenüber der Neuen Deister Zeitung. „Ich will einfach spielerisch weiterkommen.“

Während Willmer in der B-Jugend noch im Rückraum zum Einsatz kam, spielt er jetzt vor allem am Kreis. Somit hat der neue VfL-Coach Sven Hylmar neben Jasper Pille und Andreas Gödecke eine Alternative mehr. Ungelöst ist beim VfL immer noch das Torwart-Problem: Einen Nachfolger für Hamelns Klasse-Keeper Zsolt Kovacs, der zum Drittliga-Aufsteiger MTV Großenheidorn gewechselt ist, gibt es noch nicht. Angeblich sucht Springes Torwart Mustafa Wendland, der in Hameln arbeitet, nach dem Drittliga-Aus der Handballfreunde noch einen neuen Klub.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt