weather-image
20°
Handball: Aerzen gewinnt bei Emmerthal II / Pyrmonter Pleite

Hylmar hilft aus

HAMELN-PYRMONT. HF Aerzen bleibt in der Regionsoberliga der Handballer klar auf Erfolgskurs, denn auch im Kreisduell gelang bei der TSG Emmerthal II ein 30:25 (13:19)-Sieg. Den hatte man im Aerzener Lager eigentlich schon abgehakt, denn nach 33 Minuten führte die TSG II bereits mit 21:15.

veröffentlicht am 03.04.2017 um 18:51 Uhr

Sven Hylmar (Aerzen) Foto: Nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Danach stellte die Mannschaft von Trainer Zbigniew Urbanowicz das Torewerfen fast gänzlich ein. Deutlich besser machten es die von Vincent Wissel (10/1) und Siegfried Buss (9) angetriebenen Aerzener, bei denen wegen Personalnot sogar Trainer Sven Hylmar (3) noch einmal als Spieler aushalf. Bei Emmerthal II standen Alexander Cyrklaff (6), Maximilian Sauer (5) und Nils Vietmeyer (5) in der Torschützenliste ganz oben.

Die HSG Lügde/Bad Pyrmont setzte ihre Abschiedstour mit einer 27:39 (11:19)-Pleite bei TuS Empelde fort. Bis zum 11:11 sah es beim Absteiger ganz gut aus, dann kassierte die Mannschaft von Trainer Sascha Boldt zehn Tore in Folge. Und damit war die Messe gelesen. Allein Jannik Steffens (7), Hendrik Kockel (7/2) und Marc Engelke (6) bereiteten Empeldes Abwehr Probleme.

Dicht an einer Überraschung schrammten die Frauen der HSG Lügde/Bad Pyrmont vorbei, denn die verloren das Heimspiel gegen den RSV Seelze nur mit 15:16 (10:10). Elf Minuten vor dem Abpfiff glich Ann-Michelle Fasse zum 15:15 aus. Danach glückte Seelze immerhin noch der Siegtreffer. Die TSG Emmerthal verlor mit 21:25 (11:12) beim Garbsener SC und ist im Kampf um den Klassenerhalt drei Spieltage vor Saisonende immer noch nicht durch. kf

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare