weather-image
29°
Handball: Oberliga-Auftakt am 2. September

Huchzermeier startet in Vorsfeld

HAMELN. Seine Punktspiel-Premiere feiert Frank Huchzermeier als neuer Trainer des Handball-Oberligisten VfL Hameln am 2. September. Nicht in der Sporthalle Afferde, sondern auswärts beim MTV Vorsfelde. Auch das erste Heimspiel, das eine Woche später am Eintracht-Weg folgt, verspricht reichlich Brisanz.

veröffentlicht am 21.06.2017 um 17:15 Uhr

270_0900_49734_sp500_2206_F_Huchzermeier_nls.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit Sportfreunde Söhre kommt zwar ein Aufsteiger, doch der ist keinesfalls in die Rubrik „Underdogs“ einzuordnen. Im Gegenteil, in Söhre hat Trainer Sven Lakenmacher eine starke Formation zusammengestellt. Und Lakenmacher holte von seinem Ex-Klub HF Springe gleich noch Verstärkung. Linksaußen Maximilian Kolditz wechselte vom Drittligisten in den Hildesheimer Vorort. Zweiter Aufsteiger in die 4. Liga ist die TG Münden. Großen Anteil an Erfolg hatte dort Hamelns ehemaliger Kreisläufer Dominic Leinhart. Der sprang bei der TG nach dem Rückzug von Coach Sven Hinz noch vor dem Punktspiel-Auftakt der Saison 2016/17 erfolgreich als Trainer ein. Das Oberliga-Feld komplettieren die HSG Nienburg, HSG Plesse-Hardenberg, TSV Burgdorf III, TV Jahn Duderstadt, MTV Großenheidorn, SG Börde Handball, HF Helmstedt-Büddenstedt, HG Rosdorf-Grone, Lehrter SV und die HSG Schaumburg-Nord.kf

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare