weather-image
HO-Frauen besiegen Altwarmbüchen 29:22

Huch und Hill nicht zu bremsen

HESSISCH OLDENDORF. Nichts verlernt. Auch rund drei Wochen Spielpause brachten die Landesliga-Frauen von HO-Handball nicht wirklich aus dem Konzept. Mit dem 29:22 (16:11) über den TuS Altwarmbüchen schraubte der Titelkandidat seine Ausbeute nun schon auf stolze 13. Siege in Serie.

veröffentlicht am 18.02.2018 um 12:15 Uhr

Top: Torhüterin Yvonne Jilg im Duell gegen Daniela Primus. Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Verbunden mit der klaren Kampfansage an den schärfsten Konkurrenten HSG Nienburg, der nun am 3. März zum Topspiel bittet: Der Weg zum Aufstieg führt nur über uns. Trainer Mike Bezdicek sah zwar noch Luft nach oben („Besser geht es immer“), aber am verdienten Sieg gab es dann auch für ihn letztlich nichts zu deuteln. Den Löwenanteil der Torausbeute teilten sich Kathrin Hill (9) und Lisa Huch (9), die im Rückraum kaum zu bremsen waren. „Unsere ganz Konzentration gilt nun erst der Aufgabe in Bothfeld“ blickt Bedzidek voraus.
HO-Handball: Kathrin Hill (9), Lisa Huch (9), Viola Pallas (5), Laura Tirschler (3), Alina Hoheisel (2) und Christin Heinemann (1). ro/awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt