weather-image
22°

30:32 gegen Obernkirchen: Erste MTV-Pleite in der WSL-Oberliga / Sieben Niemann-Tore

Hoffmann zieht Rohrsens Angriff den Zahn

Handball (kf). Ausgerechnet im Derby gegen den MTV Obernkirchen, der im Hohen Feld ohne Trainer Peter Eddelbüttel auskommen musste, hat es den MTV Rohrsen in der WSL-Oberliga erwischt. Im Hohen Feld kassierten Rohrsens Männer mit 30:32 (14:16) die erste Pleite der noch jungen Saison.

veröffentlicht am 30.09.2012 um 20:57 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 23:21 Uhr

270_008_5864760_sp209_0110_4sp_1_.jpg

In der zweiten Halbzeit ging Rohrsen zwar noch einmal mit 18:17 in Führung, doch dann zog vor allem Obernkirchens Torhüter Volker Hoffmann mit zahlreichen Glanztaten dem MTV-Angriff den Zahn. Für Vincent Voigt spielte aber auch das schwache Abwehrverhalten seiner Spieler eine entscheidende Rolle: „Wir haben die beiden Haupttorschützen Vaicys und Tonkunas einfach nicht richtig in den Griff bekommen. Die haben uns mit ihren 19 Toren deshalb auch fast im Alleingang geschlagen.“ Rohrsens beste Spieler waren Jonas Niemann (7), Lars Knoke (6), Oliver Duus (5), Stefan Kunze (4) und Jannis Ricke (3).

Der Auftritt der Handball-Freunde Aerzen wurde kurzfristig verlegt. Die Hummetaler treten erst morgen (19 Uhr) bei Nienburg II an.

Rohrsens Jannis Ricke (li.) kann sich gegen Obernkirchens Patrick Beck nicht durchsetzen.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?