weather-image
×

Höltje sieht schon die Landesliga

Wer will Hameln II auf dem Weg zum Aufstieg noch stoppen? / Regionsoberliga

veröffentlicht am 23.02.2015 um 16:40 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Hameln-Pyrmont. Der Aufstieg in die Landesliga dürfte für die Handballer des VfL Hameln II wohl nur noch Formsache sein. Sieben Spieltage vor dem Saisonende haben sich die VfLer bereits mit sieben Punkten vom Verfolger MTV Harsum abgesetzt. Selbst drei Niederlagen würden die Mannschaft von Trainer Torben Höltje, der die Landesliga schon sehen kann, nicht aus der Spur bringen.

Ein großer Schritt Richtung Meistertitel gelang am Wochenende mit dem 36:24 (18:11)-Heimerfolg gegen den VfL Stadthagen. „Eine solide Leistung und am Ende ein ungefährdeter Sieg“, analysierte Höltje. Erfolgreichste Torschützen waren Michel Evert (7), Sebastian Maczka und Jan-Marten Hartmann-Kretschmer (je 5). Emmerthal II überraschte mit einem 29:24 (12:11)-Sieg bei Himmelsthür II. Gegen den Bezwinger des VfL Hameln II zeichneten sich Tim Brutschek (9), Robin Zeddies (7) und Alexander Cyrklaff (5) als beste Torschützen aus. Der MTV Rohrsen fuhr mit einem dünnen Kader zu Alfeld II und verlor mit 24:32 (11:18). Tore: Adam Florczak (7), Niklas Sterner (5), Stefan Kunze (3), Philipp Schonat (3), Oliver Duus (2), Christian William (2) und Niklas Röpke (2).

In der Regionsoberliga der Frauen bot Spitzenreiter Rohrsen II zwar keine Glanzvorstellung, zu einem 23:20-Sieg bei Ost Himstedt reichte es trotzdem. Annika Schaper ragte mit acht Treffern heraus. Ohne Mühe setzte sich die TSG Emmerthal mit 29:19 gegen Exten/Rinteln durch. Sieben Tore erzielten Jana Brodhage, Carina Liepelt und Sarah Lieber, die restlichen Treffer gelangen Doreen Männich, Duygu Albayrak, Tina Tegtmeyer (je 2), Angela Steinwedel und Svenja Schaper (je 1). Weiter spielten: Stadtoldendorf – HF Aerzen 25:20, Großenheidorn II – HSG Lügde/Bad Pyrmont 25:22. kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige