weather-image
×

Torhüter und Ketelhake bilden Gespann

HF-Reserve ruft: Kinne trainiert in Springe

Handball (jab). Mit Fußball hat die Reserve der HF Springe die spielfreie Zeit seit dem Ende der vergangenen Landesligasaison bis jetzt überbrückt. Auch Andreas Kinne, bis vor zwei Jahren noch Torwart der Ersten und zuletzt bei Oberligist VfL Hameln aktiv, schaute bei den Ex-Kollegen vorbei, „um ein bisschen mitzukicken“. Ehe er sich’s versah, hatte er aber eine neue Aufgabe – gemeinsam mit Marcel Ketelhake bildet er in der kommenden Saison das neue Spielertrainergespann der HF II.

veröffentlicht am 21.07.2012 um 10:04 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:21 Uhr

Handball (jab). Mit Fußball hat die Reserve der HF Springe die spielfreie Zeit seit dem Ende der vergangenen Landesligasaison bis jetzt überbrückt. Auch Andreas Kinne, bis vor zwei Jahren noch Torwart der Ersten und zuletzt bei Oberligist VfL Hameln aktiv, schaute bei den Ex-Kollegen vorbei, „um ein bisschen mitzukicken“. Ehe er sich’s versah, hatte er aber eine neue Aufgabe – gemeinsam mit Marcel Ketelhake bildet er in der kommenden Saison das neue Spielertrainergespann der HF II. „Es sind nur noch ein paar letzte Details mit dem Vorstand zu klären“, sagt Kinne. Er wohnt in Emmerthal, hat eine Freundin in Hannover und einen Job bei der Sparkasse in Bad Münder, bei dem er pünktlich zum Trainingsbeginn Feierabend hat. „Alles auf einer Achse“, sagt er. Und: Ich hatte immer Spaß in Springe.“ Nur mit dem damaligen Coach Sven Lakenmacher habe er sich nicht sonderlich verstanden – deshalb ging er nach Hameln.

Dass er eigentlich noch „null Trainererfahrung“ hat, macht ihm keine Sorgen. „Ich denke, dass wir das zu zweit schon hinkriegen“, sagt er. Der Aufstieg ist nicht zwingend sein Ziel für die kommende Saison. „Wir wollen oben mitspielen.“

Aus dem Hamelner Tor auf die Trainerbank in Springe: Andreas Kinne.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt