weather-image

HF Springe: 23:24-Pleite auf Usedom

Handball (red). Mit einer knappen 23:24-Niederlage im Gepäck mussten die Handballfreunde Springe am Sonnabend die lange Heimreise von der Ostseeinsel Usedom antreten.

veröffentlicht am 04.03.2012 um 11:04 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:21 Uhr

270_008_5292573_sp301_0503_1sp.jpg

Dabei hatten die Springer Herren vor den mehr als 800 Zuschauern in der gut gefüllten Pommernhalle den besseren Start erwischt und lagen nach 20 Spielminuten mit 10:6 Toren in Front. Torhüter Simon Herold konnte mit etlichen Paraden hinter einer guten Springer Abwehr aufwarten. Doch in der Folgezeit ließen sich die Spieler von Trainer Oleg Kuleshov immer wieder aus dem Konzept bringen und scheiterten zudem etliche Male am immer stärker werdenden Usedomer Torhüter Florian Berndt. Der junge Nachwuchsschlussmann vertrat den etatmäßigen Stammtorhüter Maik Hintze, der sich Anfang der Woche den Daumen gebrochen hatte und somit im Spiel gegen den Tabellenführer fehlte. Mit 20 Paraden avancierte der 20jährige zu einem der Matchwinner. Die Handballfreunde konnte ihre knappe Führung dennoch weiterhin behaupten und erst in der 51. Minute gelang den Hausherren beim 22:21-Zwischenstand die erstmalige Führung in dieser Partie. In dieser Phase konnte Andreas Stange, der Simon Herold im Springer Gehäuse abgelöst hatte, sein Team mit etlichen Glanzparaden vor einem höheren Rückstand bewahren. Als kurz danach Claus Karpstein nach seiner dritten Zeitstrafe von den Unparteiischen vorzeitig zum Duschen geschickt wurde und Glenn Nietzel zum 24:21 für Usedom traf, war die Partie entschieden. Der erfolgreichste Springer Torschütze Jannis Fauteck konnte mit zwei Treffern nur noch zum 24:23 Endstand verkürzen.

HF Springe: Jannis Fauteck (9), Nils Eichenberger (4/1), Fabian Hinz (4/2), Claus Karpstein (3), Daniel Deutsch (2), Nikolaos Tzoufras (1).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt