weather-image
20°
×

Hessisch Oldendorf drückt auf die Tube

Altencelle. Das frühe Aufstehen hat die Verbandsliga-Handballer der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf keinesfalls aus der Spur geworfen. Im Gegenteil, der Aufsteiger war am Sonntagmorgen beim SV Altencelle von Beginn an hellwach und kehrte mit einem verdienten 34:27 (19:13)-Sieg zurück. Trainer Carem Griese war nach dem Premierenerfolg in der Fremde vor allem mit der kämpferischen Einstellung seiner Mannen zufrieden: „Mit vielen Ballgewinnen kamen wir immer wieder zu Tempogegenstößen. Und die haben wir konsequent zum Torerfolg genutzt.“

veröffentlicht am 05.10.2014 um 19:33 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

Dazu war Torhüter Florian Söhlke über 60 Minuten ein überaus starker Rückhalt. Als Torschützen machten Sascha Weidemann (7), Sebastian Kalt (5), Johannes Bauer (4), Rasmus Meier (4), Kieren Wedemeyer (4), Björn Herrmann (3), Torben Weidemann (2), Malte Hrabak (2), Sören Meyer (1) und Christoph Bauer (1) den ersten Hessisch Oldendorfer Auswärts-Coup in der 5. Liga perfekt.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige