weather-image
×

23:35-Oberligapleite gegen den HV Lüneburg

Herttings Mädchen chancenlos

Hameln. Im Hinspiel hatten die B-Mädchen des VfL Hameln das Oberliga-Topteam des HV Lüneburg beim 16:17 am Rande einer Niederlage, im Rückspiel blieb die Mannschaft von Trainerin Ute Hertting chancenlos und kassierte in Klein Berkel eine deutlich 23:35 (15:18)-Niederlage. In der ersten Halbzeit hielt der VfL-Nachwuchs trotz einiger Ausfälle das Spiel lange Zeit offen, doch bereits nach dem 12:14-Rückstand ließen die Kräfte mehr und mehr nach. Im Tor verhinderte Pia Reinfeld eine höhere Niederlage. Die Torausbeute der Hamelner Mädchen war auf mehrere Schultern gerecht verteilt.

veröffentlicht am 24.02.2013 um 20:05 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 19:21 Uhr

Autor:

Die B-Junioren des VfL Hameln zeigten in der Handball-Oberliga auch der HSG Plesse-Hardenberg im Heimspiel, wer in Afferde „Chef in der Halle“ ist. Mit einem 35:24 (17:11)-Sieg festigten die von Trainer Matthias Braun gut eingestellten VfLer den zweiten Tabellenplatz, der die direkte Oberliga-Qualifikation für die kommende Spielzeit bedeutet. Der VfL bestimmte von Beginn an das Tempo und führte schnell mit 7:2. Auch danach gab es kaum Probleme. „Wir haben unsere Angriffe gut vorbereitet und fast immer erfolgreich abgeschlossen“, lautete das Trainer-Fazit. Neben dem zehnfachen Torschützen Tim Jürgens ging auch von Tim Otto (6), Daniel Maczka (5), André Brodhage (4) und Janis Dohme (4) große Torgefahr aus.

Den zweiten Tabellenplatz festigte in der Oberliga auch die A-Jugend des VfL. Der 36:23 (17:11)-Sieg gegen die HSG Plesse-Hardenberg fiel wie bereits in der Hinserie deutlich aus und bereitete den Jungs von Trainer Dennis Sterenberg keinerlei Mühe. Für klare Verhältnisse hatten die VfLer schon nach 20 Minuten gesorgt. Nach der 15:5-Führung konnte phasenweise auch schon mal ein Gang zurückgeschaltet werden. Nach Belieben traf der zehnfache Torschütze Sebastian Maczka. Auch Lukas Röpke (5) und Wenzel Garbe (5) boten ein starke Vorstellung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt