weather-image
19°

Trügerische Ruhe beim Drittligisten

Herr Hensel, was tut sich eigentlich in Rohrsen?

Handball (kf). Egal, in welcher Liga – in der Sommerpause dreht sich das Spieler-Karussel gewaltig. Nur bei den Frauen des MTV Rohrsen tut sich nichts. Beim Aufsteiger in die 3. Liga ist derweil eine trügerische Ruhe eingetreten. Schon Ende März meldete Trainer Michael Hensel mit Rückraumspielerin Lisa Huch vom Drittliga-Absteiger Eintracht Hildesheim den ersten Neuzugang. Seitdem herrscht Funkstille. Alles deutet daraufhin, dass Rohrsen mit einem fast unverändertem Kader den zweiten Anlauf in der 3. Liga angehen muss.

veröffentlicht am 11.06.2012 um 19:13 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:21 Uhr

270_008_5557432_sp109_1206_5sp.jpg

Die Liste der Wunschkandidatinnen war lang. Doch aus Hensels Wunschliste wurde ganz schnell eine Streichliste. Nach den Torhüterinnen Jennifer Becker vom westfälischen Verbandsligisten HSG EURo und Heike Kemmer (SG Zweidorf) winkten mit Cathrin Kelkert (Zweidorf) und Nevena Orsulic (Eintracht Hildesheim) auch zwei Kreisläuferinnen ab. Eine Rückkehr nach Hameln war für Orsulic nie ein Thema.

Die Verantwortlichen des MTV Rohrsen blieben bei allen Verhandlungen ihrer Linie treu: „Bei uns wird außer den üblichen Fahrtkosten-Erstattungen kein Geld gezahlt.“ Deshalb war ein vor Wochen angedachter Wechsel von Junioren-Nationalspielerin Denise Wichmann, die zuletzt beim Zweitliga-Rückzieher VfL Wolfsburg auf Torjagd ging, beim MTV auch schnell wieder abgehakt. Und auch das vom Bundesligisten HSG Blomberg-Lippe ins Spiel gebrachte Zweitspielrecht für die Australierin Sally Potocki erledigte sich fast von selbst. „So ein Wechsel passt nicht in unseren finanziellen Rahmen,“ lautete die klare Absage von Handball-Chef Thomas Niepelt. Potocki wechselt jetzt zum Zweitligisten Borussia Dortmund.

So bleibt fast alles beim Alten. Bis auf Lisa Huch muss Trainer Hensel also weiter auf seinen Oberliga-Kader setzen. Der glänzte zuletzt zwar mit 52:0 Punkten und geht gegenüber dem ersten Drittliga-Jahr deutlich gestärkt in die kommende Spielzeit. Doch der Coach weiß: „In der 3. Liga weht ein anderer Wind.“ Deshalb sucht er weiter nach Verstärkungen. Kein leichtes Unterfangen, denn der Markt ist fast schon leer gefegt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt