weather-image
17°

31:25 – VfL Hameln fertigt Nienburg ab

Heemann und der Zaubertrank

Hameln. Angeblich soll Trainer Henning Sohl seinen Handballern vor dem Oberligaspiel gegen den Tabellenvierten HSG Nienburg einen Zaubertrank eingeschenkt haben. Denn der VfL Hameln zeigte sich endlich mal wieder in Topform und fertigte die Nienburger in der Sporthalle Afferde mit 31:25 ab.

veröffentlicht am 29.04.2016 um 22:39 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:26 Uhr

270_008_7865422_sp707_3004_H_Heemann_nls.jpg

Was er seinen Jungs in den Tee gekippt hatte, blieb das Geheimnis von Trainer Henning Sohl. Doch es muss schon ein besonderer Zaubertrank gewesen sein. Denn Handball-Oberligist VfL Hameln fegte den Tabellenvierten HSG Nienburg mit 31:25 (16:12) aus der Sporthalle Afferde.

Auf jeden Fall hatte Sohl seinen Spielern vor dem Anpfiff erklärt, dass sie bei den Fans etwas gutzumachen hatten. Und die nahmen sich die Ansage ihres Trainers zu Herzen. Von Beginn gaben die VfLer den Ton an und ließen die Nienburger nie richtig ins Spiel kommen. „Abwarten“ hieß es in der Pause noch bei einigen Skeptikern. Doch die sahen auch in der zweiten Halbzeit einen VfL mit Biss. Zwei Akteure ragten heraus: Tim Otto im Rückraum und Heiko Heemann. Vor allem bei dem Routinier am Kreis, der für den erkrankten Andreas Gödecke kurzfristig einsprang, muss der Zaubertrank eine besondere Wirkung hinterlassen haben. Am Ende bekam aner auch die Abwehr vom Trainer ein Extralob: „Bis zur 45. Minute haben wir nur 14 Gegentore kassiert.“ Alles was danach kam, war nur noch Zugabe. Da wechselte Sohl auf der einen oder anderen Position sogar noch einmal durch.

VfL Hameln: Rosenthal, Heisterhagen – Glatz (1), Otto (11/1), Henke, Höltje (6/4), Heemann (6), Niemeyer (n. e.), Künzler, Pille, D. Maczka, Jürgens (2), S. Maczka (5). kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?