weather-image
13°
×

VfL-Youngster erkämpfen 34:31-Arbeitssieg gegen Braunschweig

Hartes Stück Arbeit für Siegesmunds A-Junioren

Hameln-Pyrmont. Das war ein schweres Stück Arbeit, denn der 34:31 (16:14)-Heimsieg der A-Junioren des VfL Hameln gegen den Oberligarivalen MTV Braunschweig stand lange Zeit auf der Kippe. Nach dem 30:29 versuchte Braunschweig mit einer offensiven Abwehr die Partie noch zu kippen, doch die Rechnung ging nicht auf. Der VfL baute die Führung aus und hatte spätestens nach der 33:30-Führung alles im Griff. Ganz zufrieden war Trainer Marc Siegesmund nach dem Sieg aber nicht: „In der Mannschaft vermisste ich einfach das nötige Feuer.“ Verständlich, denn zu oft ließen seine Youngster die Zügel schleifen und versäumten es schon vor der Halbzeit die Führung deutlich auszubauen. Gut verteilt war die Torausbeute. Tim Jürgens (7/6), Tim Otto (7/1), Daniel Maczka (6), Adnan Jasarecic (5), André Brodhage (4), Christopher Brünger (3), Maik Taylor (1) und Janis Dohme (1) waren erfolgreich.

veröffentlicht am 25.01.2015 um 19:31 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

Nicht so gut lief es in der Oberliga für die C-Junioren des VfL Hameln. Die kassierten beim TSV Quakenbrück eine unerwartete 18:20 (12:12)-Niederlage. Das Team von Trainer Roland Schwörer lag schnell mit 0:3 im Hintertreffen, fand danach aber besser ins Spiel und führte nach der Pause sogar mit 17:14. Was folgte war eine schwache Schlussviertelstunde, in der Ole Ellermeier lediglich zum 18:18 ausgleichen konnte. Danach stellten die VfL-Junioren das Torewerfen völlig ein. Neben Ellermeier (3) trafen noch Morik Herrmann (6), Janne Siegesmund (4/3), Till Niemeyer (3), Rami Badawi (1) und Marius Koch (1).

Glücklos waren die C-Junioren der TSG Emmerthal, die 28:29 (14:15) bei der Grönegau/Melle verloren. Schon vor der Pause trafen die Schützlinge von Trainer Volker Brodhage fünfmal Pfosten und Latte. Dazu scheiterten sie zu oft am überragenden Torhüter der Gastgeber. Treffsicher zeigten sich nur Jan-Philipp Warnke (13) und Paul Kolbe (10).

In der Verbandsliga wurde für die A-Juniorinnen des MTV Rohrsen nichts aus dem erhofften Auswärtssieg. Beim Tabellenzweiten HV Lüneburg kassierte die Mannschaft von Trainer Oliver Duus eine 23:29-Niederlage.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt