weather-image

Handball-Derby in Aerzen

Handball (aro). Für Aerzens Vereinschef Siegbert Schubert ist das WSL-Oberliga-Derby gegen die TSG Emmerthal (Sonntag, 17 Uhr) „das einfachste Spiel des Jahres“. Denn Emmerthal ist als Tabellenführer klarer Favorit. Und Aerzen hat als Außenseiter nichts zu verlieren. Zumal Spielertrainer Peter Schulz nicht nur auf Nils Gericke und Alexander Bartling verzichten muss. Auch der Einsatz von Toptorjäger Benjamin Bauer ist noch fraglich. Die Reserve des VfL Hameln spielt bereits heute (19.30 Uhr) in Dingelbe. Für die Handballerinnen von WSL-Oberliga-Schlusslicht Rohrsen II zählt morgen im Derby gegen den TC Hameln nur ein Sieg, um den Anschluss nicht zu verlieren. Anwurf ist um 12 Uhr in der Halle West.

veröffentlicht am 18.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:41 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare