weather-image
19°
×

Bus wird nach 33:21-Sieg in Helmstedt zum rollenden „Ballermann“

Hameln grüßt jetzt von oben

Handball (jko). „Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey!“ Als auf der langen Rückfahrt die Kunde von der 35:41-Niederlage des bisherigen Tabellenführers Jahn Duderstadt in Großenheidorn die Runde machte, gab es kein Halten mehr und der Reisebus geriet bedenklich ins Wanken.

veröffentlicht am 11.11.2012 um 13:24 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:21 Uhr

Damit stand es unumstößlich fest, der VfL Hameln mit 16:2 Punkten neuer Spitzenreiter der Oberliga ist. Die Schützlinge von Trainer Sönke Koß hatten zuvor ihren Teil zum Gipfelsturm beigetragen und bei der HF Helmstedt-Büddenstedt im ICE-Tempo einen 33:21 (18:14)-Sieg eingefahren. Der Bus wurde zum „rollenden Ballermann“, Team-DJ Marcel Engelhard legte einen Gassenhauer nach dem anderen auf. „Ich dachte schon, der Bus bricht in der Mitte durch“, grinste Team-Sprecher Reiner Glatz. Beim Aufsteiger steckte der VfL nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (5:5/10.) schnell den Kurs ab. Nach 15 Minuten führten die Gäste mit 10:6 und HF-Trainer Gunnar Mollenhauer nahm früh eine Auszeit. Danach konnten die Hausherren kurzzeitig auf 9:10 verkürzen, doch mehr als ein leichtes Säbelrasseln war das nicht. Bereits zur Pause (18:14) hatte der VfL wieder alles im Griff. Nach dem Seitenwechsel stand Helmstedt beim Hamelner Hochgeschwindigkeits-Handball nur noch Spalier.

VfL Hameln: Rosenthal, Heisterhagen, Kaiser - Jannis Pille (8), Engelhard (6), Glatz (5), Wood (5/1), Heemann (2), Höltje (2), Henke (2), Scherer (2), Kanngießer (1), Künzler, Jasper Pille.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt