weather-image
×

Rückrundenstart beim TVE Sehnde / HO-Handballer spielen in Springe

Gute Stimmung beim Landesliga-Primus Emmerthal

Hameln-Pyrmont. Als Landesliga-Primus reisen die Handballer der TSG Emmerthal am Samstag (18 Uhr) mit breiter Brust zum TVE Sehnde, denn bereits im Auftaktspiel fertigten die Emmerthaler die Eintracht problemlos mit 40:27 ab. Und die Tabellenspitze wollen die TSGer beim Rangelften natürlich nicht aus der Hand geben.

veröffentlicht am 16.01.2014 um 16:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:50 Uhr

Doch Trainer Christian Raddatz fährt keinesfalls blauäugig nach Sehnde: „Wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen, vor allem, weil wir in Sehnde ohne die beliebte Patte spielen müssen.“ Denn ohne Kleber hat der eine oder andere Spieler tatsächlich Probleme mit dem Ball. „Doch wenn man zu den Aufstiegskandidaten zählen will, darf so etwas keine entscheidende Rolle spielen“, machte auch Vereinschef Stephan Kutschera klar. Das Trainerduo setzt vor allem auf die gute Stimmung, die derzeit in der Mannschaft herrscht, und die zuletzt sehr disziplinierte Spielweise.

Durchaus Aufstiegsambitionen hegen weiterhin die HO-Handballer aus Hessisch Oldendorf. Mit zwei Minuspunkten Rückstand auf das Führungsduo Emmerthal und Vinnhorst liegt das Team von Trainer Carem Griese in Lauerstellung. Daran soll sich auch am Sonntag (17 Uhr) nichts ändern. Doch dann stehen die Oldendorfer bei den vom Ex-Emmerthaler Torhüter Andreas Kinne trainierten HF Springe II gewaltig unter Druck. Bereits im Hinspiel stand der 24:23-Sieg am Rosenbusch bis zur letzten Sekunde auf der Kippe. Bei den HO-Handballern fallen nur Björn Herrmann und Sebastian Kalt aus.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt