weather-image

Torjäger feiert gegen Lehrte Comeback

Grünes Licht für Jannis Pille

Hameln. Die gute Nachricht vorab: Hamelns Torjäger Jannis Pille soll nach elfmonatiger Verletzungspause im Oberliga-Topspiel gegen Lehrte (Samstag, 19.15 Uhr, Afferde) sein Comeback endlich feiern. So ist es jedenfalls geplant. „Jannis hat vom Arzt grünes Licht bekommen“, sagt VfL-Coach Sönke Koß, der über einen Kurzeinsatz je nach Situation entscheiden will. „Schließlich wollen wir Jannis nicht verheizen“, so Koß. Denn die Duelle der beiden Oberliga-Topteams, die auch diesmal wieder zum Favoritenkreis zählen, haben es immer in sich.

veröffentlicht am 13.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:41 Uhr

270_008_6596373_sp567_1309.jpg

Ob einst in der 3. Liga oder jetzt in der 4. Liga, die Duelle zwischen Hameln und Lehrte waren stets von hoher Intensität geprägt und vom Ausgang immer knapp. „So ein Match gleich am zweiten Spieltag ist ein echter Hammer“, sagt Koß, der – mit Ausnahme von Torben Höltje (Handbruch) – personell aus dem Vollen schöpfen kann und sich darüber freut, „dass wir in diesem Jahr einen großen Kader und somit richtig was in der Hinterhand haben“. „Den Grundstein zum Erfolg“, glaubt der 36-Jährige, „müssen wir mit einer kompakten Deckung legen, denn Lehrte ist spielstark und wird uns alles abverlangen.“ Von dem locker herausgespielten 35:22-Sieg gegen Helmstedt lassen sich die Hausherren nicht blenden. „Da kommt ein ganz anderes Kaliber auf uns zu“, ist sich Torwart Andreas Stange, der zuletzt einen gelungenen Einstand im VfL-Trikot feierte, sicher. Der 32-jährige Routinier macht aber auch deutlich: „Wenn wir oben mitspielen wollen, ist ein Heimsieg Pflicht!“

Den Lehrtern gelang mit dem knappen 28:27 vor eigener Kulisse gegen den Meisterschafts-Mitfavoriten TV Jahn Duderstadt ein guter Saisonstart. Im Team von Trainer Martin Kahle hat es einige Veränderungen gegeben. Mit Spielmacher Marcel Wendt, Abwehrchef Tobias Schmidt, Rechtsaußen Leonardo Meomartimo (alle Karriereende) und Kreisläufer Hendrik Edeler (HSV Hannover) haben vier Führungsspieler den Verein verlassen. Mit Lars Schieb-ler vom A-Jugend-Bundesligisten TSV Anderten, Timo Seffer vom Verbandsligisten HSG Nord Edemissen und Thomas Bergmann vom Drittligisten TS Großburgwedel wurden aber interessante und starke Neuzugänge an Land gezogen. jko



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt