weather-image
VfL Hameln verliert 20:27 beim Oberliga-Spitzenreiter Braunschweig

Großer Kampf, aber zu wenig Tore

Hameln-Pyrmont. Wie erwartet ging Handball-Oberligist VfL Hameln beim MTV Braunschweig leer aus. Mit 27:20 blieben die Punkte trotz starker Leistung der VfLer beim souverän führenden Spitzenreiter.

veröffentlicht am 28.02.2016 um 20:07 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:33 Uhr

270_008_7840618_sp700_2902.jpg

Großer Kampf, aber doch mit 20:27 (10:15) verloren. Handball-Oberligist VfL Hameln führte beim Tabellenführer MTV Braunschweig, gegen den es im Hinspiel ein 22:22 gab, nach einer Viertelstunde sogar mit 7:4. „Dann kam ein Bruch ins Spiel und wir blieben fast zehn Minuten ohne Tor“, resümierte Betreuer Reiner Glatz. Diese Schwächephase nutzte das Topteam von Coach Volker Mudrow mit acht Treffern in Folge konsequent aus. Der VfL schloss die Angriffe zu früh und zu überhastet ab. Die daraus resultierende Fünf-Tore-Führung gaben die Braunschweiger nicht mehr aus der Hand.

Absolut in Ordnung war die Abwehrleistung der VfLer. Doch im Angriff taten sie sich gegen die kompakte Defensivabteilung des Aufstiegskandidaten schwer. Allein André Brodhage war kaum stoppen. Mit sechs Treffern ragte er als Haupttorschütze im VfL-Trikot heraus. Torlose acht Minuten erlebten die Zuschauer auch in der zweiten Halbzeit. Da lief es aber nicht nur beim VfL, sondern auch beim MTV völlig unrund. „In dieser Phase hätten wir noch einmal den Anschluss schaffen können“, haderte Glatz. So standen am Ende neben Brodhage nur noch Tim Otto (5), Patrick Künzler (2), Torben Höltje (2/1), Oliver Glatz, Jasper Pille, Andreas Gödecke, Dominik Niemeyer und Jannik Henke (alle 1) auf der Torschützenliste.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt