weather-image

Hessisch Oldendorf 24:23 gegen Springe II / Starke Emmerthaler 40:27 gegen Sehnde

Griese: „Schön ist etwas anderes“

Hameln-Pyrmont. „Schön ist etwas anderes“, musste Hessisch Oldendorfs Coach Carem Griese nach dem glücklichen 24:23 (13:11)-Heimsieg seiner HO-Handballer im Landesliga-Duell gegen Springe II zugeben. Nervosität und reichlich Hektik bestimmten auf beiden Seiten eine Partie, die spielerisch kaum Sehenswertes zu bieten hatte. Bis zum 23:19 bestimmten die Oldendorfer das este Saisonspiel, gerieten dann aber noch einmal in Not. Erst zwei Sekunden vor dem Abpfiff rettete Kieren Wedemeyer mit seinem sechsten Tor die ersten Punkte. Treffsicher zeigten sich auch Johannes Bauer (7) und Jan-Torben Weidemann (5).

veröffentlicht am 08.09.2013 um 20:57 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:41 Uhr

270_008_6586993_sp132_0909.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt