weather-image
20°
×

Verbandsligist HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf auswärts unter Druck

Griese: „Müssen um jeden Zentimeter kämpfen“

Hessisch Oldendorf. Drei Niederlagen in Folge reichen. Nach den Verbandsliga-Pleiten gegen Braunschweig, Liebenau und Heidmark erwartet Trainer Carem Griese, dass endlich mal wieder der nötige Einsatzwille, der seine Mannschaft in zahlreichen Spielen auszeichnete, zurückkehrt. Doch für die Handballer des Aufsteigers HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf wird es am Sonntag (17 Uhr) bei der HSG Schaumburg-Nord II erneut nicht leicht. Deshalb hat Griese seine Mannschaft beim Training schon mal eingeschworen: „Wir müssen um jeden Zentimeter kämpfen und jede kleine Schwäche des Gegners nutzen.“ Nur so können die HO-Handballer die Misere der vergangenen Wochen beenden. Die Favoritenrolle schiebt Griese dennoch den Schaumburgern zu: „Die gehen mit einer sehr erfahrenen Truppe ins Spiel.“kf

veröffentlicht am 13.03.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige