weather-image
26°
×

Griese: „Minimale Chance in Altencelle“

Hessisch Oldendorf. Große Chancen auf den ersten Auswärtssieg in der Verbandsliga rechnet sich Trainer Carem Griese nicht aus, wenn er mit der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf (So., 11 Uhr) beim Mitaufsteiger SV Altencelle antritt. Die Trainingseinheiten der letzten Tage hatte er sich anders vorgestellt. Fast die Hälfte der Mannschaft fiel mit Magenproblemen aus. Und neben Fabian Weidemann und Torhüter Oliver Kroh meldeten sich auch Tobias Schöttelndreier und Lukas Gottwald für das Auswärtsspiel ab. So bleiben die Möglichkeiten sehr begrenzt. Wenn die HO-Handballer um Torhüter Florian Söhlke morgen aber an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen können, rechnet sich Griese zumindest eine Minimalchance aus: „Wir dürfen uns aber keine Fehler und unnötige Pausen erlauben.“kf

veröffentlicht am 04.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:36 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige