weather-image
10°

Griese: Die letzte Chance

Hessisch Oldendorf. Zitterpartie für die Verbandsliga-Handballer der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf. Im letzten Heimspiel der Saison hilft der HSG am Samstag gegen Schaumburg-Nord II nur ein Sieg, um die theoretische Chance in Sachen Klassenerhalt zu wahren.

veröffentlicht am 27.04.2016 um 16:27 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:26 Uhr

270_008_7864074_sp303_2804_K_Wedemeyer_nls.jpg

Der Strohhalm wird nicht nur immer dünner, er ist kaum noch zu sehen. Letztes Heimspiel, letzte Chance. Nach der Heimpleite gegen den TV Jahn Duderstadt gibt es beim Handball-Verbandsligisten HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf kein Lamentieren. Aus eigener Kraft können Rechtsaußen Kieren Wedemeyer (Foto: nls) und seine Teamkollegen den Klassenerhalt in der 5. Liga zwar nicht mehr schaffen, aber die Konkurrenz aus Müden/Örtze und Altencelle kann sich ja durchaus noch einen Ausrutscher erlauben. Doch das ist graue Theorie, wenn die Hessisch Oldendorfer ihr Heimspiel am Samstag (19 Uhr) am Rosenbusch gegen Schaumburg-Nord II erneut in den Sand setzen.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt