weather-image
25°

Gödecke wechselt an den Hamelner Kreis

Hameln. Handball-Oberligist VfL Hameln hat nach Torjäger Arnold Schorich den zweiten Neuzugang perfekt gemacht. Kreisläufer Andreas Gödecke wechselt vom Liga-Konkurrenten TV 87 Stadtoldendorf an die Weser. „Andreas verfügt über Oberliga-Erfahrung und kann in der Abwehr und im Angriff spielen“, freut sich Trainer Sönke Koß. Gödecke ist hier kein Unbekannter. Vor seiner Zeit in Stadtoldendorf spielte der Pyrmonter einige Jahre für die TSG Emmerthal. Der 28-jährige Rechtshänder erzielte in der laufenden Spielzeit in 23 Spielen 74 Tore für den TV 87. „Wir wollten am Kreis die große Lücke schließen, die noch zwischen Heiko Heemann und den Nachwuchsspielern besteht. Jetzt haben wir eine hervorragende Alternative gefunden. Jasper Pille und Nils Colussi können sich nun in aller Ruhe weiterentwickeln“, begründete Manager Ralph Krone die Entscheidung. jko

veröffentlicht am 28.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 18:41 Uhr

270_008_6296562_270_008_6296556_sp111_2803_5sp.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare