weather-image
28°
Handball: TSG Emmerthal strebt ersten Heimsieg an

Gegen Soltau soll der Knoten platzen

EMMERTHAL. Er ist längst überfällig – der erste Heimsieg der TSG Emmerthal. Am Sonntag (17 Uhr) soll der Knoten beim Verbandsliga-Aufsteiger endlich platzen. Mit dem MTV Soltau kommt zwar ein Oberliga-Absteiger an die Emmer, doch der hat bislang in der Fremde noch nichts gerissen und die Punkte stets artig abgeliefert.

veröffentlicht am 24.11.2017 um 16:47 Uhr

Jan Owczarski Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Daran soll sich auch nichts ändern“, sagte Emmerthals Teammanager Hendrik Lity schon vor dem Abschlusstraining der TSG. Da stand Trainer Christian Raddatz auch sein kompletter Kader zur Verfügung. Bis auf Lucas Büsing, der künftig nur noch in der zweiten Mannschaft spielen wird. Gegen die in der Abwehr nicht unbedingt sattelfesten Heidjer hat sich vor allem Jan Owczarski einiges vorgenommen. Der führt Emmerthals Torstatistik momentan mit 49 Treffern an. Gegen den MTV will er nachlegen, seine Erfolgsquote dadurch weiter nach oben schrauben und seinen Platz unter den Top Ten der Treffer-Statistik festigen.kf

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare