weather-image
16°
×

Landesliga-Neuling unterliegt 27:32 / Handballfreunde Aerzen gewinnen gegen Stöcken / TSG nur Remis

Fuhlens Fehlstart – Jan Krüger & Co. zahlen Lehrgeld

Handball (kf). Eine Handball-Gala sahen die Zuschauer am ersten Landesliga-Spieltag in Aerzen zwar nicht, aber immerhin einen 19:17 (9:7)-Arbeitssieg der Handball-Freunde gegen den TB Stöcken. Trainer Gebhard Piepenbrink war dennoch zufrieden, denn vor allem seine Abwehr stand kompakt. „Die Deckungsreihen bestimmten auch das Spiel“, erkannte Aerzens Trainer früh. Seine Mannschaft führte bereits 8:3 und 11:7, konnte sich danach aber nicht entscheidend absetzen. „Der Sieg war dennoch ungefährdet“, sagte Piepenbrink, der in der zweiten Halbzeit vor allem die Trefferquote seiner Spieler bemängelte. „Da haben wir zu viele klare Chancen versiebt.“ So musste er am Ende mit den Toren von Tim Schunko (4), Peter Schulz (3), Bernhard Grabbe (3), Benjamin Bauer (3/3), Nils Gericke (2), Nils Vietmeyer (2) und Daniel Wick (2) zufrieden sein.

veröffentlicht am 06.09.2010 um 17:10 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 12:41 Uhr

Die TSG Emmerthal, die sich in der Vorbereitung kaum in die Karten schauen ließ, überraschte zum Auftakt mit einem 24:24 (8:11) bei der HSG Idensen/Wunstorf. Vier Sekunden vor dem Abpfiff gelang Tobias Brackhahn per Siebenmeter der Ausgleich. Der Punktgewinn hing lange Zeit am seidenen Faden, denn Mitte der zweiten Halbzeit lag die TSG bereits 14:20 im Rückstand. Dann stellte Danilo Loncovic die Abwehr um. Eine taktische Maßnahme, mit der die HSG überhaupt nicht klarkam. Dazu bot Torhüter René Sievers eine überragende Partie, und im Angriff glänzte Brackhahn (11/6 Treffer). Die weiteren Tore teilten sich Arnold Schorich (3), Hendrik Lity (2), Christian William (2), Konrad Spickermann, Christoph Beims, Patrick Eckert und Manuel Schrader, der von der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf zur TSG zurückkehrte.

Aufsteiger HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf eröffnete die Saison mit einer 27:32 (12:16)-Heimpleite gegen Großenheidorn II. Nach dem 4:1-Start gab die Mannschaft des neuen Trainers Jens Kruse das Heft schnell wieder aus der Hand. Vor allem mit der Chancenverwertung war Kruse unzufrieden. Als Torschützen trafen Stefan Mittmann (8), Sascha Weidemann (5), Jan Owczarski (4), Johannes Evert (4), Ronny Heppner (2), Jan Krüger (2) und Jürgen Rotmann (2).

Enttäuscht: Jan Krüger (HSG Fuhlen). Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt