weather-image
21°

In Northeim steigt das „Finale“ um die Vize-Meisterschaft / Pille fit

Für VfL-Coach Sönke Koß eine Partie mit Endspielcharakter

Handball (jko). Tabellendritter Northeimer HC (38:12 Punkte) gegen den Oberliga-Zweiten VfL Hameln (42:10) – oder auch zweitbester Angriff gegen beste Abwehr.

veröffentlicht am 04.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:21 Uhr

270_008_5450722_sp199_0405_2sp.jpg

Der Handball-Hit in Nordheim (Sa., 19.30 Uhr) ist für VfL-Coach Sönke Koß eine Partie mit Endspielcharakter – quasi ein Finale um die Vize-Meisterschaft: „Wenn wir das Ding gewinnen, lassen wir uns den zweiten Platz nicht mehr nehmen!“ Personell steht beim VfL nur noch hinter Marcel Engelhard, den eine Fußverletzung plagt, ein kleines Fragezeichen. Dean Wood sowie Jannis und Jasper Pille sind wieder fit. Den jüngsten Sieg in Dingelbe bezeichnete der 35-jährige Chefcoach als gelungene Generalprobe „weil wir da eine geile Mannschaftsleistung gezeigt haben“. Die wird auch in Northeim erforderlich sein, denn der NHC ist in eigener Halle eine Macht. Eine beeindruckende Bilanz von 24:0 Punkten schlägt zu Buche.

Mit dem 13. Heimerfolg im 13. Spiel wollen die Süd-Niedersachsen nicht nur das Duell um die Vize-Meisterschaft wieder spannend machen, sondern auch Revanche für die knappe 27:29-Hinspielniederlage nehmen. Mit einem überragenden 36:23-Sieg beim MTV Soltau hat das Team um Oberliga-Toptorjäger Jan-Niklas Falkenhain (195 Saisontreffer) ein Ausrufezeichen gesetzt.

Fiebert an der Seitenlinie mit: VfL-Coach Sönke Koß will auch das „Endspiel“ in Northeim unbedingt gewinnen.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?