weather-image
22°
Ohne Schostag-Schwestern, Diedrichs und Griese: Rohrsen bei 19:40-Pleite gegen Blombergs Reserve chancenlos

Fünf Huch-Treffer – doch MTV hält nur zehn Minuten mit

Handball (rhs/aro). Bis zum Saison-Start hat Rohrsens Trainer Michael Hensel noch einiges zu tun, um die Handballfrauen des MTV fit für die 3. Liga zu machen. Im ersten Testspiel gab es eine klare 19:40-Pleite gegen Blombergs Bundesliga-Reserve, die Rohrsen keine Chance ließ.

veröffentlicht am 12.08.2012 um 11:06 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_5749118_sp222_1308_2sp.jpg

Nach der Sommerpause war Rohrsens Frauen die fehlende Spielpraxis anzumerken. Und auch das Fehlen von Manuela und Michaela Schostag, Nina Griese, Saskia Diedrichs und Katharine Tyce war ein Grund für das klare Ergebnis, das Hensel nicht überbewerten wollte. „Wichtiger ist für mich, wir wieder auf Touren kommen“. Erstmals dabei waren die Neuzugänge Lisa Huch, die fünfmal traf, und Melanie Traege, die in der zweiten Hälfte das MTV-Tor hütete. Zum Spielverlauf: Gleichwertig war Rohrsen eigentlich nur in den ersten 10 Minuten (5:5), danach zog Blomberg II davon und führte zur Pause bereits 17:7. „Es liegt noch eine Menge Arbeit vor uns“, räumte Hensel ein.

MTV Rohrsen: Christin Bormann (5/1 Tore), Lisa Huch (5/1), Antje Peyerl (3), Inga Symann (2/1), Amelie Feist (2).

Rohrsens Neuzugang Lisa Huch traf bei ihrem Debüt gegen Blomberg II fünf Mal.

Foto: rhs



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare