weather-image
19°

Co-Trainer gibt erst einmal die Richtung bei Rohrsens Frauen an / Heute gegen Union 92 Halle

Fliegender Wechsel: Feuertaufe für Cassébaum

Handball (kf). Im Spiel eins nach dem überraschenden Rücktritt von Trainer Michael Hensel soll heute sein Co-Trainer Sven Cassébaum die Kastanien mit Rohrsens Handball-Frauen aus dem Feuer holen. Erst einmal gilt diese Lösung bis zum Jahresende, denn Handball-Chef Thomas Niepelt ist schon auf der Suche nach einem neuen Chefcoach für seine Damen.

veröffentlicht am 07.12.2012 um 17:57 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:41 Uhr

270_008_6030134_sp112_0712_4sp_nur_Person_rechts.jpg

Cassébaum startet gleich mit einer schwierigen Mission, denn die Feuertaufe in der 3. Liga hat es für den 36-jährigen Interimstrainer nach dem fliegenden Wechsel auf der Trainerbank in sich. Schließlich kommt heute (16.30 Uhr) mit der HSG Union 92 Halle eine Mannschaft ins Hohe Feld, die bislang nicht nur spielerisch überzeugen konnte, sondern mit Sina Speckmann auch eine überragende Torschützin – zuletzt schockte sie mit 15 Treffern den PSV Recklinghausen – in die Nordstadt mitbringt. Mit großen Veränderungen innerhalb der Mannschaft hat sich Cassébaum noch gar nicht groß beschäftigen können. Er hofft vor allem, dass die Spielerinnen jetzt eine Reaktion zeigen und das Feuer wieder zum Lodern bringen. Und noch eine Sache hat er beim Tabellenletzten schon bei der ersten Trainingseinheit klar zu verstehen gegeben: „Es gibt jetzt keine Ausreden mehr.“

Den Hebel ansetzen wird Cassébaum erst einmal im Angriff, Rohrsens größter Baustelle. „Wir müssen mal wieder leichte Tore werfen, gerade die haben zuletzt gefehlt“, nannte der ehemalige Oberligaspieler des VfL Hameln als Schwachpunkt. „Um das umzusetzen, müssen aber alle mehr Verantwortung übernehmen.“ Auf jeden Fall geht Rohrsens neuer Mann auf der Bank mit frohem Mut ins Spiel: „Ich scheue mich vor der Aufgabe nicht.“ Und einen Plan B für eine besondere Abwehrvariante gegen Torjägerin Speckmann soll er auch schon in der Tasche haben...

Der eine geht, der andere kommt. Sven Cassébaum (rechts) sitzt heute als Nachfolger von Michael Hensel, der am Dienstag beim MTV das Handtuch warf, auf Rohrsens Trainerbank.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt