weather-image
23°

HC Northeim fegt Hamelns Oberliga-Handballer mit 37:24 aus der Halle

Fehler-Festival! Note sechs für VfL

Handball (jko). Es sollte eigentlich ein Duell auf Augenhöhe werden, doch es wurde für den VfL eine Katastrophe und ein Fehler-Festival der Extraklasse. Im „Finale“ um die Vizemeisterschaft fegte der Northeimer HC die Hamelner gleich mit 37:24 (20:12) aus der Halle und ist damit im Kampf um den zweiten Platz in der Oberliga wieder ganz dick im Geschäft.

veröffentlicht am 06.05.2012 um 20:16 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:41 Uhr

270_008_5457291_sp164_0705_5sp.jpg

„Wir haben alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte“, zeigte sich Trainer Sönke Koß maßlos enttäuscht. Die Partie war eigentlich schon nach einer Viertelstunde und einem 5:12-Rückstand gelaufen. Davon erholten sich die Hamelner überhaupt nicht mehr, leisteten sich massenhaft technische Fehler und hatten im Angriff eine desolate Quote von unter 50 Prozent. Die Hausherren nutzten dies gnadenlos aus, schenkten dem VfL Hameln einen Gegenstoß nach dem anderen ein und machten kurzen Prozess. Kai Effler (10/3) und Marco Bühren (9) erwiesen sich dabei vor 350 Zuschauern als erfolgreichste Vollstrecker. „Wir hätten in der Halbzeit eigentlich schon nach Hause fahren können“, bilanzierte Teamsprecher Reiner Glatz. Chefcoach Koß war noch Stunden nach dem Match frustriert: „Eine Niederlage mit 13 Toren Differenz. Das ist schon ein Brett!“

VfL Hameln: Rosenthal, Kinne – Heemann (6), Jannis Pille (6), Glatz (4/2), Kanngießer (2), Wood (2), Höltje (2/1), Henke (1), Engelhard (1), Emmel, Künzler, Jasper Pille.

„Eine Niederlage mit 13 Toren Differenz ist ein Brett“: Hamelns Trainer Sönke Koß kann die Pleite von Northeim kaum fassen.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?