weather-image
16°

Griese-Team in Burgdorf Außenseiter

Favorit Paroli bieten

Hessisch Oldendorf. Im letzten Spiel des Jahres muss die HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf in der Verbandsliga am Sonntag (17 Uhr) beim Tabellendritten TSV Burgdorf III antreten. HSG-Trainer Carem Griese hat nur wenig Hoffnung, dass in Burgdorf gepunktet werden kann. Denn der TSV zählt zu den Top-Teams der Liga und hat in den Heimspielen meist eine super Truppe am Start.

veröffentlicht am 11.12.2014 um 14:37 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

270_008_7626676_sp654_1212.jpg

Im Gegensatz dazu schwächelten Hessisch Oldendorfs Handballer zuletzt. Die HSG, die zuletzt vier Spiele in Folge verlor, ist als Tabellen-9. also nur Außenseiter, obwohl laut Griese die Leistung zuletzt „ganz ordentlich“ war: „Basche war letztlich zu stark, gegen Plesse haben wir zu viele freie Würfe nicht verwerten können.“ Nun gelte es, noch einmal alles in die Waagschale zu werfen, um den Burgdorfern Paroli bieten zu können. „Die Jungs wissen, worum es geht. Wir wollen die Pleitenserie irgendwie stoppen“, fordert Griese. Torhüter Florian Söhlke ist wieder spielberechtigt.seb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt