weather-image
28:16 – Springe siegt in Henstedt und ist die rote Laterne los

Fauteck führt Regie

Henstedt-Ulzburg. Es ist vollbracht. Die Handballfreunde Springe feierten beim 28:16 in Henstedt-Ulzburg ihren ersten Auswärtssieg in der 2. Bundesliga und verabschiedeten sich damit auch gleichzeitig vom Tabellenende.

veröffentlicht am 28.02.2016 um 11:15 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:33 Uhr

270_008_7840328_sp308_2902_4sp.jpg

Da geht noch was! Die abstiegsbedrohten Handballfreunde Springe blieben in der 2. Bundesliga auch im fünften Spiel in Serie ohne Niederlage und feierten mit dem 28:16 (14:9)-Sieg in Henstedt-Ulzburg auch gleichzeitig den Abschied von der roten Laterne. Die wanderte nun nach Dormagen, dem nächsten Heimgegner der Springer. Der erste Saisonerfolg in fremder Halle stand zu keinem Zeitpunkt in Frage, denn gestützt auf den reaktionsschnellen Torhüter Robert Wetzel hatten die Handballfreunde das Kellerduell von Beginn an fest im Griff. Selbst der kurzfristige Ausfall von Top-Torjäger Maximilian Kolditz, der sich im Training mehrere Sehnenanrisse im Fußgelenk zugezogen hatte und einige Wochen ausfällt, wurde locker kompensiert.

Überragend agierte Kapitän Jannis Fauteck, der nicht nur sechs Tore erzielte, sondern sein Team unermüdlich nach vorne peitschte. Fand auch Manager Dennis Melching. „Das war ein Sieg der Mannschaft mit einem starken Jannis Fauteck und einem starken Torhüter Robert Wetzel“, zog er zufrieden Bilanz. Lob gab es auch von Co-Trainer Slava Gorpishin: „Die Mannschaft hat sich konsequent an die Marschroute gehalten.“ Im Abschluss gut in Szene konnte sich neben Fauteck auch noch Maximilian Schüttemeyer, der ebenfalls sechsmal erfolgreich war.

HF Springe: Robert Wetzel, Mustafa Wendland – Jannis Fauteck (6), Maximilian Schüttemeyer (6), Lukas Ossenkopp (5/1), Nils Eichenberger (3), Fabian Hinz (2), Hendrik Pollex (2), Oliver Tesch (2), Arek Bosy (1), Pawel Pietak (1), Faruk Halilbegovic, Tim Coors (n.e.) ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt