weather-image
15°
×

HO-Handballer schlagen Herrenhausen / Emmerthal bezwingt Dingelbe II

Es wird immer spannender! TSG und Hessisch Oldendorf top

Hessisch Oldendorf. „Ich bin zufrieden über den Sieg gegen Herrenhausen. Damit bleiben wir Spitzenreiter TSG Emmerthal dicht auf den Fersen“, freute sich Hessisch Oldendorfs Trainer Carem Griese über den 30:24-Erfolg gegen die HSG Herrenhausen/Stöcken, den Neunten der Handball-Landesliga. Von Beginn an übernahmen die HO-Handballer das Kommando, zogen ein variantenreiches Spiel auf, trafen aus allen Lagen und führten zeitweilig mit bis zu acht Toren. „Wir haben uns gegenüber der Hinserie gefestigt, präsentieren uns jetzt als kompakte Mannschaft und wollen auch in drei Wochen beim Spitzenreiter TSG Emmerthal beweisen, dass wir im Kampf um die Meisterschaft noch ein Wörtchen mitreden wollen“, so ein optimistischer Trainer, der keinen Spieler besonders herausheben wollte, für ihn zählte die geschlossene Mannschaftsleistung. Tore: Kieren Wedemeyer (8), Johannes Bauer (7), Christoph Bauer (4), Jan Weidemann (4), Tobias Schöttelndreier (4), Fabian Weidemann, Sebastian Kalt und Lukas Gottwald.

veröffentlicht am 16.02.2014 um 19:42 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 11:41 Uhr

Die TSG Emmerthal ließ sich den Spitzenplatz nicht aus der Hand nehmen, denn gegen Dingelbe II gab es einen 29:24 (17:10)-Erfolg, mit dem auch die makellose Heimbilanz gewahrt wurde. Die TSG führte schnell mit 9:2 und verwaltete die Führung bis zum Seitenwechsel ohne Mühe. Eng wurde es aber im zweiten Spielabschnitt, als die Gäste auf 20:23 verkürzen konnten. „Da waren wir nicht konzentriert genug“, bemängelte Handball-Chef Stephan Kutschera. „Als Spitzenmannschaft muss man sich besser präsentieren.“ Das klappte erst wieder in den letzten fünf Minuten. Tore: Jonas Niemann (7), Jan Owczarski (6), Jürgen Rotmann (5), Tobias Brackhahn (4), Gordon Wahl (3), Marek Stanizewski (2), Konrad Spickermann (2).rhs/kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige