weather-image

Es geht aufwärts

Rohrsen meldet sich mit 25:17-Sieg in Stade zurück

veröffentlicht am 24.11.2013 um 11:29 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:21 Uhr

270_008_6755424_sp103_2511.jpg
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

Stade. Das Motto der Woche passte: „Wir kämpfen mit Leidenschaft, siegen mit Stolz, verlieren mit Respekt – aber aufgeben? Niemals!“, kündigten Rohrsens Handballfrauen auf ihrer Facebook-Seite vor dem Drittliga-Duell in Stade an, das für den MTV, der mit nur acht Spielerinnen anreiste, unter keinem guten Stern stand. Doch obwohl sich die Mannschaft von Rohrsens Coach Mike Bezdicek quasi von selbst aufstellte, gelang mit dem 25:17-Sieg in Stade eine kleine Sensation, mit der vor Spielbeginn wohl niemand gerechnet hatte. Die Personalnot war so groß, dass Rohrsen sogar das Spiel verlegen wollte. Doch dann lief es besser als erwartet.

Bereits zur Halbzeit führte der MTV mit 10:6. Und als nach dem Seitenwechsel beim Aufsteiger aus Stade – wie schon so oft in dieser Saison – Konzentration und Kondition nachließen, nutzte Rohrsen das eiskalt aus und baute die Führung Tor um Tor aus. Die Abwehr stand sicher, Torhüterin Michaela Schostag hielt stark und parierte unter anderem zwei Siebenmeter von Jessica Galle und Merle Alpers. Und auch im Angriff wurden die Chancen besser genutzt als zuletzt. Neben Rohrsens Top-Torjägerin Lisa Huch (8/2) trugen sich auch Katharine Tyce (6), Manuela Schostag (5), Nina Griese (4) und Antje Peyerl (2) in die Torschützenliste ein.

Trotz des ersten Auswärtssieges ist es Rohrsen allerdings nicht gelungen, auf einen Nicht-Abstiegsplatz zu klettern, weil der punktgleiche Tabellen-11. TSV Hahlen mit 27:24 überraschend gegen Blombergs Bundesliga-Reserve gewann. Doch das konnte die Stimmung nicht trüben. Durch den zweiten Saisonsieg kehrt beim MTV Rohrsen die Hoffnung auf den Klassenerhalt zurück. Es geht aufwärts …



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt