weather-image

VfL reist als Oberliga-Tabellenführer nach Dingelbe / Wiedersehen mit Ex-Hamelner Peter Gerfen

Erfolg macht Spaß: Koß genießt den Moment

Handball (jko). „Wir genießen den Moment an der Spitze, haben uns den Platz aber auch irgendwie verdient“, sagt Sönke Koß, Trainer des Oberliga-Spitzenreiters VfL Hameln, und lobt seine Schützlinge über den grünen Klee: „Die Jungs sind momentan super drauf, alle ziehen an einem Strang und es macht einfach riesig Spaß.“

veröffentlicht am 16.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:21 Uhr

270_008_5977817_270_008_5977612_sp101_1611_5sp.jpg

Doch viel wichtiger als der Platz an der Sonne ist für den 35-Jährigen eher die Tatsache, „dass wir noch immer ungeschlagen sind. Und das wollen wir auch bleiben.“ Doch schon die nächste Aufgabe hat es in sich. Am Sonnabend um 19.30 Uhr muss der VfL (16:2 Punkte) zum Tabellenachten TV Eiche Dingelbe (10:10 Zähler) reisen. Und in der engen Sporthalle in Schellerten ist die Luft erfahrungsgemäß immer recht dünn.

Das Team von Trainer Peter Gerfen, der als aktiver Spieler zu Bundesliga- und auch zu Regionalliga-Zeiten das Hamelner Trikot trug, legte mit 9:3 Punkten einen starken Saisonstart hin, leistete sich aber zuletzt eine 1:7-Minusserie. Vor eigener Kulisse soll nun die Wende her. „Wir haben viele Punkte verschenkt, weil wir uns immer wieder unerklärliche Aussetzer geleistet haben. Damit soll jetzt Schluss sein“, sagt der 43-jährige Ex-Profi und hat mit seinen Spielern viele Einzelgespräche geführt. „Das wird ein ganz intensives Match. Dingelbe verfügt über einen guten, erfahrenen Spielerstamm und wird seine Negativserie stoppen wollen“, stellt sich Sönke Koß, der sein komplettes Aufgebot zur Verfügung hat, auf einen schweißtreibenden Abend ein. Von seinem Optimismus lässt sich der Chefcoach dennoch nicht abbringen: „Auch wenn wir jetzt als Tabellenführer die Gejagten sind und jeder gegen uns noch ein paar Prozent mehr herausholt, wollen wir unseren Weg weitergehen und auch die ,Eichen‘ fällen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt