weather-image
11°
×

Keine Schädigung der Halswirbelsäule / Platz zwei für Blomberg

Entwarnung bei Michalczik

Dramatische Szenen beim Handball-Turnier der Frauen in Bensheim. Blombergs Rückraumspielerin Marie Michalczik verletzte sich und musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

veröffentlicht am 25.08.2021 um 09:28 Uhr
aktualisiert am 25.08.2021 um 11:00 Uhr

BENSHEIM. Der zweite Platz beim Sirona Cup in Bensheim geriet für die Handball-Frauen der HSG Blomberg-Lippe fast zur Nebensache. Überschattet wurde das Turnier von großen Sorgen um Rückraumspielerin Marie Michalczik, welche nach einem unglücklichen Zweikampf mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Erste Untersuchungen gaben jedoch schnell Entwarnung. „Das Wichtigste ist nun erst einmal, dass Marie schnell wieder auf die Beine kommt“, hofft Trainer Steffen Birkner auf einen schnellen und positiven Verlauf der Verletzung. Das Turnier war für die HSG nur wenige Minuten alt, als Michalczik in einem scheinbar harmlosen Zweikampf mit Neckarsulm-Spielerin Irene Espinola Perez zu Fall kam und unglücklich auf dem Kopf landete. Mit großen Schmerzen blieb die 19-jährige Rückraumspielerin liegen, wurde zunächst auf dem Feld behandelt, ehe ein Notarzt gerufen wurde. Dieser entschied Michalczik, mit dem Hubschrauber in das Klinikum Mannheim fliegen zu lassen, um die sie dort auf mögliche Schädigungen an der Halswirbelsäule untersuchen zu lassen. Die Befürchtungen sollten sich aber glücklicherweise jedoch nicht bewahrheiten. Michalczik konnte so auch bereits die Heimreise antreten. Weitere Untersuchungen werden in den nächsten Tagen folgen.

„Angesichts der dramatischen Szenen bin ich zufrieden, wie sich mein Team in der Folge im Turnier präsentiert hat. Mit den Siegen gegen Neckarsulm, Waiblingen und Bensheim/Auerbach konnten wir, mit Blick auf den Ligastart am 4. September, weiteres Selbstvertrauen tanken und viele aufschlussreiche Erkenntnisse gewinnen“, blickt Steffen Birkner aus sportlicher Sicht zufrieden zurück auf das Turnier in Bensheim. im Finale gab es dann eine 17:20-Niederlage gegen Bayer Leverkusen.

Weiter geht es für die HSG Blomberg-Lippe nun am kommenden Samstag (16 Uhr) mit einem Testspiel beim Buxtehuder SV. red/ro
Ergebnisse: HSC Blomberg-Lippe – Neckarsulm 33:22, HSG – Waiblingen 28:21, HSG – Bensheim 20:18, HSG – Leverkusen 17:20.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige