weather-image
×

Enrico frech wie Oskar

Amthors erstes Bundesliga-Tor in Lemgo / Hamelns A-Junioren verlieren 22:34

veröffentlicht am 30.03.2014 um 14:30 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:41 Uhr

Lemgo. Richtig freuen konnte sich im VfL-Trikot nach der 22:34 (10:15)-Niederlage in der Lemgoer Volker-Zerbe-Sporthalle nur Enrico Amthor. Denn der Youngster, den Trainer Matthias Braun aus der B-Jugend mit nach Lemgo genommen hatte, war in der zweiten Halbzeit erst zwei Minuten auf dem Feld, als er – vom Kreis frech wie Oskar – gleich sein erstes Bundesliga-Tor im Lemgoer Tor unterbrachte. Hamelns 19. Niederlage konnten auch die beiden Ex-Lemgoer Adnan Jasarevic und Noah Cardoso nicht verhindern.

Die Lipper gelten zwar als geizig, nicht aber die A-Junioren des Bundesligisten. Denn die zeigten sich von Beginn an torfreudig. Nicht zufrieden mit den 34 Gegentreffern zeigte sich nach dem Abpfiff Matthias Braun: „Der Sieg der Lemgoer geht zwar absolut in Ordnung, doch der fiel auf jeden Fall zu hoch aus. Aber der Erstliga-Nachwuchs hat bei den Schiedsrichtern fast immer einen besonderen Bonus.“ So ärgerte Braun vor allem, dass seine Jungs nicht einen Siebenmeter zugesprochen bekamen: „Und da wären einige fällig gewesen.“ Dazu hatte der VfL personell einige Nöte, denn Kreisläufer Christopher Brünger und Spielmacher Timo Dettmering zogen sich schon früh Blessuren zu und saßen danach fast nur noch auf der Bank. Dazu gingen Tim Otto und Janis Dohme angeschlagen in die letzte Auswärtspartie der Bundesliga-Saison. kf

Hameln: Jasarevic (4), Otto (4), Cardoso (3), Mike Taylor (3), Georg Brendler (3), Dettmering (2), Brünger (1), Amthor (1), Sebastian Maczka (1).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt